30.09.13 11:39 Uhr
 855
 

Tunesien: Hotelkette Iberostar bietet Hotelgästen Haifischbuffet an

Auf der Facebook-Seite der Hotelkette Iberostar geht es derzeit hoch her, denn dort gibt es eine Protestwelle gegen ein Haifischbuffet, welches in einem tunesischem Hotelrestaurant serviert wurde.

Im Internet macht derzeit ein Foto aus besagtem Hotelrestaurant die Runde. Darauf ist ein Koch zu sehen, der Haifischstücke grillt, die die Gäste zuvor vom Haikadaver abgeschnitten haben.

Die Hotelkette Iberostar hat sich inzwischen entschuldigt und angegeben, dass Haifisch-Barbecues seit langem nicht mehr angeboten werden. Das Foto würde aus dem Jahr 2011 stammen. Man bedauere es allerdings, dass "Praktiken dieser Art in unseren Einrichtungen stattgefunden haben".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Hai, Tunesien, Menü
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 11:41 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach so ich dachte die Hotelgäste wären das Haifisch Buffet...
Kommentar ansehen
30.09.2013 11:59 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Heuchlerische Bastarde. Huhn und Schwein werden in Millardenhöhe massenhaft runtergeschlungen, aber wenn´s mal einen Hai trifft geflennt.

[ nachträglich editiert von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 15:08 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm
Lecker Schwermetalle und Quecksilber
Kommentar ansehen
30.09.2013 16:03 Uhr von CallMeEvil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immernoch besser, als nur die Flossen abzuschneiden und den Rest ins Meer zu werfen. Hier wird wenigstens fast alles verwertet. Verstehe das Problem nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2013 17:14 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und was genau ist jetzt schlimm daran? weil es ein hai ist? wenn ja, was ist an einem hai grundsätzlich anders, als an anderen fischen? weil her hai roh ist? auch unwahrscheinlich, er wird ja nicht roh gegessen, sondern nach dem abschneiden gegrillt. weil der tote, aufgeschlitzte tierkörper unästhetisch aussieht? kann auch nicht sein. die gäste, die an dem buffet teilnehmen, stört es ja offenbar nicht. und alle anderen zwingt ja niemand, an dem buffet teilzunehmen. und was macht es letztlich für einen unterschied, ob da ein toter hai oder ein spanferkel aufgebahrt liegt? richtig, keinen!

einzig weil es sich um eine bedrohte art handeln könnte, wären einwände nachvollziehbar. aber dies wird in der news und auch in der quelle nirgends erwähnt und zudem gibt es auch genug haiarten, die nicht bedroht sind.

naja, da stehen sicher wieder militante, vegane tierschützer dahinter, die es für unnormal halten, dass tiere sich von anderen tieren ernähren, obwohl es das natürlichste auf der welt ist.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?