30.09.13 11:24 Uhr
 2.109
 

Pinneberg: Jobcenter hat Mercedes-Kombis als Dienstfahrzeuge

Das Jobcenter in Pinneberg verfügt über fünf Mercedes-Kombi, um Kundentermine und Ermittlungen zu tätigen.

Der Bund der Steuerzahler findet es nicht förderlich, Fahrzeuge dieser Klasse als Dienstfahrzeuge für die Mitarbeiter zu nutzen.

Nach Aussage des Jobcenter war das Angebot von Mercedes das günstigste von allen Herstellern. Über den Preis wollten sie jedoch keine Angaben machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: farbenfroh56
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mercedes, Jobcenter, Pinneberg
Quelle: infoportal-nordfriesland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 11:24 Uhr von farbenfroh56
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist schon etwas merkwürdig, dass gerade Mercedes das günstigste Angebot gemacht hat. Noch merkwürdiger ist jedoch, dass keine Zahlen bekannt gegeben werden. Man könnte zum Beispiel mitteilen, wie viel VW teuer gewesen ist...
Kommentar ansehen
30.09.2013 11:31 Uhr von Pixwiz
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
sanktionsprovision....
Kommentar ansehen
30.09.2013 11:35 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2013 11:56 Uhr von Pils28
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@Johhny Cache: Preis/Leistung ist bei Mercedes jetzt nicht besonders gut, wenn man als ANspruch schlichte Kundentermine in der näheren Umgebung betrachtet. Hamburg hatte gerade entsprechende Ausschreibungen. Da wurden es VW Polos.
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:03 Uhr von 142536
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
ach lieber einen kaufen anstatt 3 für einen!... der hätte auch gereicht skoda octavia ab 16.640€ ....
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:19 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn man sich als Behörde einen oder gleich mehrere Mercedesse anschafft, bekommt man ganz andere Preise als der 0815-Bürger. Ist nicht nur bei Mercedes; Audi, BMW, VW alles das gleiche. Warum gibt es wohl so viele geleaste Fahrzeuge?
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:38 Uhr von Lord_Prentice
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Bekommt da ehh keiner mehr mit...8 Altersheime gibt es schon, 2 weitere munkelt man sind in Planung...Jedes Altersheim bringt dann wieder jeweils 5% für die CDU^^
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:52 Uhr von ar1234
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schon komisch, was alles bei deren Kunden als "angemessen" gilt und was bei denen selbst als "angemessen" gilt. Da weiß man gleich, wie die Mitarbeiter des Jobcenters wirklich ticken!

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 13:03 Uhr von schildzilla
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann zumindest bestätigen, dass ich vor kurzem einen BMW 3er Diesel zu sehen bekommen habe, den ein Jobcenter (weiss gerade nicht welches) als Neuwagen gekauft hat.

Ausstattung war bis auf Leder ziemlich voll.
Tut es nicht auch ein Jahreswagen bzw überhaupt ein gebrauchter?
Kommentar ansehen
30.09.2013 13:29 Uhr von Danymator
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"Viele Leute haben Probleme billig, günstig und preiswert auseinanderzuhalten."

Vor allen die Behörden und Ämter! Denn die bezahlen nie aus eigener Tasche...
Kommentar ansehen
30.09.2013 13:32 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
JohnnyCache, rate mal, warum die Taxi-Unternehmen seit Jahren immer weiter von Mercedes weggehen...
Kommentar ansehen
30.09.2013 13:44 Uhr von Kelrycor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Um hier einige Kritiker aufzuklären:

Wo glaubt ihr, kommen denn die Jahreswagen her, die ihr zum kaufen bekommt? Eben auch genau von solchen Behörden und Firmenwagen, die dann nach einigen Kilometern wieder abgegeben werden an den Händler.

In der Tat schlagen sich BMW, VW und Mercedes um die Vergabe solcher Ausschreibungen und bieten aberwitzige Preise an, die wir als Endkunden niemals bekommen würde.

Ist ja auch logisch. Wenn eine Behörde/Firma eine Flotte an 20-500 solcher Fahrzeuge mietet und fährt, ist das eine gute Werbung (durch Präsenz) und können am Ende als Jahreswagen weiterverkauft werden.

Finanzieren tuen die Autohersteller den Wertverlust teilweise über deren Werbe-Etat. Was es ja quasi auch ist: Werbung.

Darum eben Fahrzeuge von Markenherstellern mit guter Ausstattung. Die waren dann aber auch tatsächlich günstiger :)

[ nachträglich editiert von Kelrycor ]