30.09.13 07:14 Uhr
 3.738
 

USA: Entwickler sprengt mit seiner Erfindung sein Lagerhaus in die Luft

Letzte Woche Donnerstag erschütterte eine Explosion die Häuser der Anwohner eines Lagerhauses in Orlando. Überall lagen Fragmente von Robotern in der Gegend verstreut. Das Lagerhaus gehört Aaron Fechter, dem Erfinder des auf Jahrmärkten von Kindern gern gespielten Whac-A-Mole.

In letzter Zeit vermietete er seine "Rock-afire Explosion" Bands, das sind mechanische Roboter-Musikgruppen, an Fast-Food-Ketten. Sein neuestes Projekt war ein neuer Energieträger. Carbohydrillium ist ein chemisch hergestelltes "grünes" Gas, dass absolut rückstandsfrei verbrennt.

Es wird in den Staaten gerne zum Grillen benutzt. Einer Reportergruppe führte er die Vorteile des Gases bei einem Barbeque in der Halle vor. Kurz darauf explodierte Fechters Halle. Menschen kamen nicht zu schaden. Die Behörden gehen davon aus das Fechters grünes Gas zur Explosion führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Luft, Entwickler, Erfindung, Lagerhaus
Quelle: blogs.miaminewtimes.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 08:29 Uhr von langweiler48
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
War wohl keine so gute Erfindung. zgibt esw inn USA keinen TUV , der neue Geraete abnimmt?

Es ist schon verwunderlich, dass hier kein Mensch zu Schaden kam. Es kann nur an der uebertriebenen Schreibweise des Autors liegen.
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:08 Uhr von bigpapa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Der TÜV ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Ich erinnere mal an die Brustimplantate. Hier Link http://www.handelsblatt.com/...

Davon abgesehen, eine Gasflasche aus den Baumarkt sprengt auch hin und wieder was in die Luft.

Wenn es wirklich das "grüne Gas" gewesen ist, dann denke ich das es einfach falsche Handhabung war, vermutlich weil ihn die Reporter total nervös gemacht haben.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
30.09.2013 10:06 Uhr von gugge01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ach „grünes Gas“ das kommt wohl eher durch fortgeschrittene Hirnfäule!

Ich konnte nirgends eine Formel für den Wunderstoff finden aber Markenname „Carbohydrillium“ legt den Schluss nahe das es sich um eine simple Mischung von Kohlenwasserstoffen handelt.

Sicher eine Mischung auf Basis von aus Methan und Propan.

Methan aus "grüner" Biomasse und Hauptvolumen Anteil und Propan um den Heizwert zu erhöhen. Da ist kein Geheimnis dabei!

Andererseits wenn er rein Wasserstoff zugemischt hat, nun ja, da reichen schon geringe elektrostatische Entladungen um den Tag interessanter zu gestallten.

Das ist auch der Grund ist warum Wasserstoff-Autos niemals in Großserie gehen und damit in die Hand von Hauptschulprinzen gelangen werden.
Kommentar ansehen
30.09.2013 10:52 Uhr von CoolTime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das grüne Gras die Hauptursache für Kriegslust?
Kommentar ansehen
30.09.2013 11:38 Uhr von Captnstarlight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
CoolTime: Kriegslüstern sind die US Ami nicht, viel mehr falsch informiert. Wer aber täglich mit Fox News und CNN vollgestopft wird, wird schnell realitätsfern.
Die meisten US Bürger glauben ja, sie lebten in Gottes eigenem Land. Das das eine Umschreibung der Bibel für Teufels Küche ist, weiß dort keiner.
Das grüne Gas wird Propan gemischt mit Methan sein.
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:48 Uhr von Chris.Ha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Professor Frink :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?