30.09.13 06:50 Uhr
 3.573
 

PKW auf der A661 zum Anhalten gezwungen und Fahrer krankenhausreif geschlagen

Auf der A661 bei Frankfurt hat am Freitag ein 21-Jähriger durch verkehrsgefährdendes Fahren einen anderen Autofahrer zum Anhalten genötigt. Danach stiegen er und sein Beifahrer aus und verprügelten den Fahrer des gestoppten Wagens. Das Opfer musste mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Der Täter war auf der linken Spur dem Opfer extrem dicht auf gefahren. Danach überholte er mehrfach andere Fahrzeuge rechts, um schließlich knapp vor dem Opfer einzuscheren, wodurch dieses zu einer Notbremsung gezwungen wurde. Als das Opfer die Situation fotografieren wollte, rastete der Täter aus.

Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnte der Täter, der wegen Körperverletzung in einer U-Bahn Station schon einmal aufgefallen war, ermittelt werden. Wegen gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und gefährlicher Körperverletzung ist jetzt Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde einbehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XG83.80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Gewalt, Fahrer, Autobahn, PKW
Quelle: www.op-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 07:09 Uhr von Sirigis
 
+57 | -3
 
ANZEIGEN
Der Führerschein wurde eingezogen.

Ach ja, und der Schlägertyp darf trotzdem weiter frei herumlaufen. Weshalb? Damit er vielleicht noch mehr Menschen krankenhausreif prügelt? Der Prügelfahrer und sein Prügelbeifahrer gehören in den Knast und der Wagen konfisziert (für spätere Schmerzensgeldzahlungen).

Bei so einem Rechtssystem wundert es wohl niemanden, dass Mehmet, unser aller Lieblingsintensivtäter, wieder nach Deutschland zurück möchte.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 07:50 Uhr von Schnulli007
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Es soll ja Leute geben, die haben für solche Fälle einen Baseball-Schläger griffbereit im Auto zu liegen.
Das macht sich sehr gut, wenn man vor allem oft in gewissen Bezirken Berlins unterwegs ist.
Kommentar ansehen
30.09.2013 07:58 Uhr von untertage
 
+4 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:13 Uhr von VT87
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ untertage
So sehr einen diese Menschen auch aufregen, ist diese Reaktion doch sehr übertrieben. Das hätte zu einem Unfall führen können, bei dem nicht nur das Blech Schaden nimmt.
Und rechts überholen heißt nicht automatisch, dass da ausreichend Platz ist.
Ich habe in meinem Leben ein Mal rechts "überholt". Der Fahrer vor mir hatte kilometerweise die linke Spur blockiert und dann habe ich einfach resigniert und bin auf die rechte Spur gewechselt. Als ich gesehen habe, wie viel Platz da ist, bin ich ganz gechillt an ihm vorbeigerollt. Der hat sich vielleicht aufgeregt ; P.
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:21 Uhr von Airstream
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Fangen hier schon langsam russische Straßenverhältnisse an?
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:50 Uhr von Ms.Ria
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@ untertage:

Es geht ja eigl. gar nicht um das dumme Verkehrsverhalten, sondern um die Tatsache dass mitten unter uns Leute mit hohem Aggro-Potenzial unterwegs sind, trotz vorheriger Auffälligkeiten. Es muss wohl erst wieder jemand sterben, bevor die Justiz im Sinne des Bürgerschutzes handelt.
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:51 Uhr von dajus
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
War schon in ner U-Bahn gewalttätig.
Jetzt ist der Führerschein weg.
Nun, ich denke mal, da wird es nunein paar mehr "Opfahs" in U-Bahnen geben.
Ist ja für diese Klientel bekannt....
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:51 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@untertage - Du bist also auch einer denen man den Fühererschein auf Lebenszeit entziehen sollte? Immer sind die anderen schuld - nur man selber nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:02 Uhr von langweiler48
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
In dem Land wo ich wohne wird rechts und links ueberholt. Und die Unfallquote ist nicht hoeher als in Deutschland. AAlles nuur Uebungssache und eine gute Beobachtungsgabe und Einschatzungsvermoegen auf den laufenden Verkehr.

Aber das soll jetzt hier diese Tat nicht schmaelern.

Ich goenne diesen beiden so einen Richter wie mein Sohn einen gehabt hat. Allerdings war er nicht der Pruegelknabe, sondern der Verpruegelte. Der Pruegler bekam 2 Jahre Fahrverbot, 1.000 Euro Geldstrafe und musste meinem Sohn 3.000 Euro Schmerzensgeld bezahlen. Der Beifahrer, der auf eine von ihm gemachte Aussage vereidigt wurde, bekam 1 Jahr Gefaengnis, das er einen Meineid geschworen hatte.
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:20 Uhr von Delios
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@VT87
Wenn du einfach nur rechts an einem anderen Verkehrsteilnehmer vorbeikullerst, ist das kein "rechts überholen". Das wird es erst, wenn du direkt danach wieder in die linke Spur wechselst.
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:44 Uhr von perMagna
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
In Amerika nennt man das glaube ich road rage, reckless driving, endangering the lives of innocent bystanders und aggravated assault. Aus der Nummer kommt man unter 5 Jahren nicht raus. Was das angeht, haben die uns jenseits des großen Teiches wirklich etwas voraus.
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:46 Uhr von VT87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Delios
Natürlich bin ich vor ihm wieder links eingeschert. Sonst hätte das ja keinen Sinn ergeben...
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:46 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Angela Merkel wurde gewählt, die nächsten 4 Jahre wird sich nichts ändern. Auch nicht in diesem Punkt, dafür hätte es die AfD gebraucht.

Immerhin können "wir" wegen "unserer" Verangenheit, keine knallharte Justiz aufstellen, vermute ich mal.
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann mich dran erinnern, dass der Statt mal eine Regelung einführen wollte, dass gewaltbereite Personen prophylaktisch dioe Eignung ein Fahrzeug zu führen, abgesprochen werden sollte.

Auf Deutsch, wer auffällt, weil er mal eben jemanden zusammenschlägt, ist auf Lebenszeit den Lappen los.

Tja, wäre das eingeführt worden, würden wir jetzt nicht diese News lesen.
Aber der Aufschrei der Bevölkerung von wegen Beschneidung der persönlichen Freiheit war wohl wieder grösser...

Delios, du darfst auch nicht Rechts überholen, wenn du danach nicht wieder links rüberzeihst.

Es gibt exakt EINE Situation, in der du Rechts überholen darfst. Und das ist im Stau/stockenden Verkehr, wenn deine Kolonne schneller ist, als die auf der Linken Seite.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 10:49 Uhr von Schok
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:05 Uhr von Sirigis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Schok: Weder "Eure" Väter noch "unsere" Väter (bin Ausländerin) haben nach dem Krieg Deutschland aufgebaut, das haben die Deutschen grad noch (und gar nicht mal so schlecht) auch ohne Hilfe "unserer" Väter geschafft. Ich weiß nicht wer diesen Mumpitz in die Welt gesetzt hat, aber damit sollte endlich mal Schluss sein. Weder Deiner Verwandtschaft noch meiner Verwandtschaft verdanken die Deutschen ihren heutigen Wohlstand. Glaube mir bitte!
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:14 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schok

Ich glaube, da hast du wirklich etwas überzogen. Zumal die Anwerbung türkischer GASTarbeiter (Gäste, also Leute, die auf bestimmte Zeit hier arbeiten, dafür bezahlt werden und dann wieder in ihre Heimat zurückkehren) auf amerikanischen Druck geschehen ist.
Kein anderer Arbeiter im Ausland käme auch nur im Traum darauf, die Erfüllung des Jobs, für welchen er bezahlt wird, käme einer über die Arbeit hinausgehenden Aufenthaltsberechtigung gleich - es sei denn, er erwirbt die Staatsbürgerschaft. Dann ist er aber auch weder Ausländer noch Gastarbeiter.
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:23 Uhr von Yoghurt79
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ersteinmal ist doch gar nicht klar, ob es sich tatsächlich um einen Täter mit südländischem Hintergrund gehandelt hat.
Für die Tat an sich ist es für mich auch irrelevant. Der Typ muss so bestraft werden, dass er auch wirklich zu spüren bekommt, was er billigend getan hat und was noch hätte alles passieren können.
Wer sich so emotional nicht unter Kontrolle hat, oder so vor seinen Freunden aufspielen muss, sollte erstmal seine Eignung zum Führen eines KFZ intensiv unter Beweis stellen müssen. Anscheinend handelt es sich um einen Widerholungstäter, da sehe ich nach meinem rechtsverständnis nun auch wenig Spielraum für eine Bewährungsstrafe.

@ Schok
Sollte es sich tatsächlich um einen "Südländer" handeln, wird das Vorurteil leider wieder bestätigt. Wie soll ich dieses nun Interpretieren? Anscheinend sind doch viele "Südländer" in Ihrer "Sturm und Drang"-Phase im größeren Maße als die deutschen Jugendlichen aggressiv. Ich werde auch nie verstehen, wie man selbst ein so außergewöhnlich starkes Ehrgefühl haben kann, ohne gleichzeitig Respekt vor anderen zu haben (und damit meine ich nicht nur die eigene Familie). Das klingt für mich einfach nur geheuchelt.
Würde sich dieses Verhalten auf das "deutsche Niveau" mit seinen Auswüchsen normalisieren, so bin ich überzeugt, dass auch die "Südländer" ein deutlich positiveres Bild hätten.
Sich zu integrieren bedeutet nicht, dass Du dein Land verraten musst. Nichts spricht gegen den Stolz auf seine ureigenen Wurzeln, aber ohne Annäherung an unsere Gepflogenheiten, an unser Rechtssystem und unsere Werte geht es einfach nicht. Zumindest Verständnis für unsere Lebensweise darf ich doch von einem Immigranten erwarten...
Du findest hier ein funktionierendes Gesellschaftssystem vor. Das haben wir uns hier erarbeitet, teilweise musste es uns auch beigebracht werden und wir haben nachm Krieg viel Hilfe erfahren. Aber das ist nun unserer Status Quo.
Natürlich brauchen wir die Einwanderung und ich sehe auch, dass dein Vater (wie auch viele andere) zum Wohlstand beigetragen hat. Das ist aber keine Einbahnstraße. Du und deine Familie profitieren doch auch von unserem System. Frage deinen Vater mal, warum er ausgewandert ist. Überlege dir, welche Chancen du hättest, wenn er es nicht getan hätte.

[ nachträglich editiert von Yoghurt79 ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:28 Uhr von perMagna
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"außergewöhnlich starkes Ehrgefühl"

Gewisse, häufig bildungsferne Menschen verwechseln "Ehre" mit "Stolz" und versuchen, ihr mangelndes Selbstbewusstsein durch Gewalt zu kompensieren, da sie sprachlich nicht in der Lage sind, ihre Standpunkte und Affekte zu artikulieren.
Wenn man gebildete Menschen betrachtet, kommt es selten zu Konflikten und wenn dann werden diese in einem Gespräch nach den Regeln der Habermasschen Diskursethik gelöst.
Kommentar ansehen
30.09.2013 12:30 Uhr von Pixwiz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@schok:

"Hört das denn irgendwann mal auf? Wenn es euch doch nicht paßt, das hier ausländer gibt, dann wandert doch einfach aus? Nur ein vorschlag. "

DER war gut!
Kommentar ansehen
30.09.2013 13:29 Uhr von Schok
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Sigiris

Was hast du denn heut geraucht?
Du tarnst dich echt als eine ausländerein und behauptest, das die Ausländer nicht zum wiederaufbau hergekommen sind? Hast wohl in der Schule nur singen und in die hände klatschen gehabt, was?
Bilde dich bitte, dafür hast du schließlich Das Große weite Internet. So ein Schrott hab ich ja in meinem Leben ja noch nie gehört. Und danke für dein Versuch, dein Account ist ein Fake. Mehr kann man bei so einer aussage nichts mehr dazu sagen.
Kommentar ansehen
30.09.2013 13:36 Uhr von Pixwiz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@schok:


"... siehe beispielsweise die „Integration“ der sogenannten Gastarbeiter ab den 1970er Jahren."

http://de.wikipedia.org/...

und

http://de.wikipedia.org/...

so schlecht kann das zeug zum rauchen dann auch wieder nicht sein...
Kommentar ansehen
30.09.2013 14:06 Uhr von Sirigis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Pixwiz danke für die Links.

@Schok: gerne beantworte ich Dir Deine Frage: Malboro.

Und nein, der Wiederaufbau des im 2. WK verwüstete Deutschland wurde nicht von Türken durchgeführt, zumal türkische Gastarbeiter erst ab ca. 1960 (damals sah Deutschland schon wieder recht "schmuck" aus) nach Deutschland kamen.

Deinen Vorschlag mich zu bilden, darf ich an Dich dankend retournieren und übrigens "Ausländerin" schreibt man, obwohl es sich dabei lediglich um Weibchen unserer Spezies handeln, dennoch mit dem Großbuchstaben "A" am Anfang.

Abschließend möchte ich Dir noch ein klitzekleines Geheimnis verraten, nicht alle Ausländer sind Türken.
Kommentar ansehen
30.09.2013 14:41 Uhr von Schok
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Sigiris

Du rauchst ja schon wieder, und ja jetzt hast du mich an den eiern. Weil ich „Ausländerin“ klein geschrieben habe. Schande über mich. Dann versuch aber auch die restlichen kommentare mal von den Deutschen hier zu berichtigen. Denn fehler passieren ;)

Zum anderen, wie kommst du auf die behauptung, das nicht alle Ausländer türken seien? Hab ich das je behauptet?

Nur mal für dich klar zu stellen, nicht mir sondern den Deutschen musst du das mal sagen. Das wäre sehr hilfreich und jetzt bitte ich dich einfach mal nicht weiter zu heucheln. Denn für die braune suppe bist du dann dennoch nur eine angebliche Ausländerin, die jederzeit sich hier verpissen darf.
MfG


EDIT

PS und jetzt muss ich dich leider wieder verlassen, da die Arbeit ruft. Einer von uns beiden muss ja schließlich was Geld verdienen. ;)

[ nachträglich editiert von Schok ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 14:50 Uhr von Pixwiz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...da sind wohl jemandem die "argumente" ausgegangen...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?