29.09.13 18:30 Uhr
 556
 

Weltkarte: Wo die meisten Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung sterben

Zur Zeit sterben jährlich 2,1 Millionen Menschen vorzeitig an den Folgen der Luftverschmutzung. Die NASA hat aus Daten der North Carolina Universität eine Weltkarte erstellt, welche die vorzeitige Sterblichkeit aufgrund von Luftverschmutzung darstellt.

Dunkelbraune Bereiche zeigen eine höhere vorzeitige Sterblichkeit aufgrund von Luftverschmutzung an, als die hellbraunen Bereiche. Blau gefärbte Flächen haben ihre Schadstoffbelastung im Vergleich zum Jahr 1850, dem Beginn der industriellen Revolution, verbessert.

Berücksichtigt wurden dabei alle Feinstaubpartikel die kleiner als 2,5 Mikrometer sind. Die gefährlichsten Lebensräume sind im Osten Chinas, im Norden Indiens und Osteuropa zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Luftverschmutzung, Weltkarte, Sterblichkeitsrate
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2013 19:01 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In China ist es echt brutal, Peking ist da fast immer unter einer Smogwolke.
Und die verbrennen immer mehr an Kohle, jede Woche kommt (fast) ein neues Kohlekraftwerk dazu:
http://worldwide-datas.com/...
Kommentar ansehen
29.09.2013 19:27 Uhr von kingoftf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@hetzer1

Stimmt, wie jedes Posting von Dir
Kommentar ansehen
29.09.2013 20:19 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Abhängigkeit "im Vergleich zum Jahr 1850, dem Beginn der industriellen Revolution" relativiert die ganze Karte schon wieder und macht sie für mich irrelevant...

Mich hätte interessiert, wie der Zustand jetzt wirklich ist.

Wer interessiert sich wirklich dafür, ob z.B. ein damals "sehr verschmutztes Gebiet" etwas besser geworden oder sich sogar noch etwas verschlechtert hat - in der Karte dann aber gefühlt wesentlich "sauberer" dargestellt wird als ein damals sehr sauberes Gebiet, das jetzt zwar mit der Zeit deutlich belasteter ist als früher, aber immer noch risikofreier ist, als das erste?!

Das ganze könnte man dann noch Lebensraum-spezifisch gestalten und voila hätte man eine Information, mit der ich persönlich was anfangen könnte.

Aber es gibt sicher mehr Leute, die auf solche Karten stehen, das versteh ich...ich versteh nur nich, welche Befähigung die dann daraus mitnehmen...

PS: Ich kenne viele ältere Semester, die unabhängig voneinander davon erzählen, wie viele Krankheiten man damals z.B. mit "Schwindsucht" diagnostiziert hat...da will ich gar nicht wissen, wie vertrauenswürdig die Daten zu "vorzeitiger Tod durch Luftverschmutzung" aus der Mitte des 19. Jahrhunderts sind.

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:34 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland sieht ziemlich braun aus auf der Karte - zählt das jetzt auch schon zu Ost-Europa?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?