29.09.13 18:07 Uhr
 280
 

USA: Roboterinnovation "Big Dog" von Boston Dynamics erhält Millionen-Finanzspritze

Die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) in den USA hat Boston Dynamics eine Finanzspritze von zehn Millionen Dollar für die Weiterentwicklung der Roboter-Innovation"Big Dog" zugesagt.

Der Roboter soll nun noch schneller, leiser und kugelsicher werden, um Bodentruppen noch besser zu unterstützen.

Mit Weiterentwicklungen von Robotern wie "Big Dog" kommt die Menschheit einer Welt, die der in Filmen wie "Terminator" gleicht, immer näher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Roboter, Innovation, Finanzspritze
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2013 03:38 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für das Teil fallen mir zahlreiche Anwendungen im zivilen Bereich ein, schade dass für solche Innovationen nur dann finanzielle Mittel bereitgestellt werden, wenn es militärischen Nutzen bringt.

Wird der Mensch diesen Weg eines Tages verlassen und vernünftig werden oder wird es einen und entscheidenden Weltkrieg geben?

Man darf gespannt sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson über ihre Rolle als Belle in "Die Schöne und das Biest"
Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?