29.09.13 16:40 Uhr
 1.553
 

NSA wusste bereits sehr früh, dass in Berlin die Mauer gebaut werden soll

Wäre die Geschichte in Deutschland anders verlaufen? Der US-Geheimdienst wusste bereits sehr früh über die Pläne zum Bau der Berliner Mauer Bescheid.

Diese Tatsache wurde jetzt durch Dokumente bekannt, die am vergangenen Mittwoch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Laut diesen Dokumenten waren die damaligen Mitarbeiter der NSA bereits vier Tage vor dem Mauerbau darüber informiert, was die Regierung der DDR vorhatte. Allerdings meldeten sie diesen Sachverhalt nicht in die USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, NSA, Mauer, Mauerbau
Quelle: www.gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2013 16:53 Uhr von polyphem
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Und was hätten sie dagegen machen sollen? Einen 3. Weltkrieg mit den Russen anfangen, an deren Brüste die DDR hing?
Kommentar ansehen
29.09.2013 16:58 Uhr von STN
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Weia @ Hetzer1
Für dich muss das Leben ja die Hölle sein. Ohne deine Anti Amerika Hetze kannst du keinen Tag auskommen oder?
Kommentar ansehen
29.09.2013 17:28 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2013 20:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hetzer1
Die USA waren einer der 4 Gewinner des zweiten Weltkriegs - bekamen also nur ein Viertel von Deutschland und haben aber darauf verzichtet. Nur Russland wollte sein Viertel Deutschland haben und baute die Mauer.
Die Amis haben aber sicher einige Auflagen an Deutschland gerichtet, als sie die meisten Kasernen in den letzten Jahren abgezogen haben.

Die Deutschen haben aber schon immer bei Film und Musik versucht die Amis zu kopieren. Leg eine Schallplatte von 1930 auf, wo deutsche Militärkapellen versucht haben den amerikanischen Jazz zu kopieren - später dann verboten.
Kommentar ansehen
30.09.2013 01:05 Uhr von neisi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Warum auch etwas melden, was man gut gebrauchen kann...
Hätten die Verhindert, dass das World Trade Center kaputt gemacht wird, hätten die ja nicht endlich den "Krieg gegen den Terror" machen können.
Der Kalte Krieg war nötig, denn denn fairen Wettbewerb überleben die USA nicht, wie man jetzt immer krasser sehen kann. Denen rosten die Brücken und dem fetten Arsch weg...
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:10 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...gegen den Mauerbau hätte man doch sowieso nichts unternehmen können- die USA hatte doch keinen Einfluß auf die sowjetische Zone?
Hätte man da jetzt einen Krieg anzetteln sollen oder die Zone evakuieren können?
Doch wohl kaum...
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:41 Uhr von Kritik12
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN