29.09.13 15:57 Uhr
 131
 

Griechenland: Zeitung von Antifaschisten angegriffen

Auf das griechische Boulevard-Blatt "To Proto Thema" ist ein Anschlag verübt worden. Die Polizei teilte mit, dass die Täter in das Gebäude mit dem Hauptsitz der Zeitung eingedrungen seien und hätten dabei antifaschistische Parolen geschrien.

Der Hauptsitz der Zeitung wurde verwüstet. Die Angreifer werfen dem Blatt vor mit Rechtsradikalen im Land zu sympathisieren.

Hintergrund für den Angriff ist wohl der Tod eines linken Musikers in der letzten Woche. Täter soll ein Sympathisant der rechten Partei "Goldene Morgenröte" sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Angriff, Zeitung, Zeitschrift, Verwüstung
Quelle: www.dradio.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden - 3. Einbruch in 4 Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2013 16:04 Uhr von Sirigis
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Antifanten, wie sie leiben und leben, Lieblingshobby laut kreischen und fremdes Eigentum beschädigen. Kommt mir irgenwie bekannt vor.
Kommentar ansehen
29.09.2013 16:34 Uhr von quade34
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Diese selbsernannten Antifaschisten haben keine Argumente, die etwas bei der Bevölkerung auslösen könnten. Deshalb versuchen sie mit Gewalt Aufmerksamkeit zu erhaschen, was aber genau gegenteilig wirkt. Das frustriert diese Spinner und sie machen in gewohnter Weise weiter, ohne darüber nachzudenken, was sie eigentlich erreichen wollen. So wird das nichts.
PS Die gibt es auch bei uns.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
29.09.2013 17:06 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und warum randalieren die dann nicht in den Parteibüros der Goldenen Morgenröte?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden - 3. Einbruch in 4 Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?