29.09.13 14:45 Uhr
 283
 

Smartphone: Jugend kann nicht ohne

Besonders junge Leute nutzen das Smartphone mehrere Stunden täglich. Genaue Zahlen liefert jetzt eine Umfrage. Knapp dreieinhalb Stunden wird es von 18- bis 25-Jährigen täglich benutzt.

"Whatsapp" wird die meiste Zeit verwendet. Alle zehn Minuten wird im Schnitt geprüft, ob eine neue Nachricht eingegangen ist. Für soziale Netzwerke werden täglich 44 Minuten verwendet. Es folgen Spiele und das Surfen im Netz.

Zum Telefonieren oder Simsen wird das Smartphone dagegen nur noch 13 Minuten lang am Tag verwendet. Befragt wurden 2.500 junge Menschen, viele von ihnen Studenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Umfrage, Jugend, Smartphone
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2013 14:55 Uhr von IM45iHew
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Smartphone: völlig überbewertet...

und ja, ich hab auch eins
Kommentar ansehen
29.09.2013 15:05 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
3,5h tägliche nutzung? was für eine zeitverschwendung...

alle zehn minuten smartphone gucken wegen whatsapp? kann sich kein arbeitender mensch leisten...
Kommentar ansehen
29.09.2013 15:54 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Alle zehn Minuten wird im Schnitt geprüft"...

Also solange mein Telefon nicht bimmelt oder zumindest vibriert und blinkt, ist da keine Nachricht...
Kommentar ansehen
29.09.2013 16:49 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Daher der Trend zum Zweithändy.... wenn´s mach wirklich wichtig ist.

Dann kann das "Zeitfresserteil" auch mal ein paar Stunden in der Tasche vor sich hinvibrieren.....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?