29.09.13 11:36 Uhr
 265
 

Streit um US-Haushalt spitzt sich zu

Die drohende Schließung von US-Behörden wird immer wahrscheinlicher.

Das von den Republikanern dominierte US-Repräsentantenhaus stimmte dem Entwurf eines Übergangshaushalts nur unter dem Vorbehalt zu, dass die Gesundheitsreform von Präsident Obama um ein Jahr verschoben wird. Das lehnt jedoch der von den Demokraten dominierte Senat ebenso wie Obama strikt ab.

Ohne eine Einigung geht der Regierung am Dienstag das Geld aus. Hunderttausende Beamte müssten dann Zwangsurlaub nehmen, Behörden blieben geschlossen. Ein Zahlungsausfall oder -verzug der USA würde auch erhebliche Auswirkungen auf die Finanzmärkte haben.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Streit, Haushalt, Republikaner, Obamacare
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2013 13:02 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nachtragshaushalt in letzter Sekunde und Gelddruckmaschinen werden wieder rotieren und alles geht von vorne los
Kommentar ansehen
29.09.2013 13:03 Uhr von Darkness2013
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die USA vor dem Ruin steht wird eben mal irgendwo was Großes in die Luft gejagt und behauptet es waren Terorristen aber da man kein geld hat die zu jagen wird eine neue Schuldenobergrenze Festgesetzt und schon ist alles wieder im Lot.
Kommentar ansehen
29.09.2013 15:02 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der tag der pleite wird aus rein mathematischen gründen kommen "müssen". davor und ganz sicherlich, gibts einen rundumschlag wo die karten neu verteilt werden.

das die news ein alter hut ist muss man nicht extra erwähnen, nach über hundert erhöhungen der schuldenobergrenze.....
Kommentar ansehen
29.09.2013 17:49 Uhr von yeah87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer in der letzen sekunde gibts wieder irgendeine lösung bisschen mit der börse spielen...
Kommentar ansehen
01.10.2013 12:21 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@creek

Es gibt sicher einige Leute die viel Geld an den Kriegen verdienen, aber die Staatskasse sicher nicht.
Wenn du Krieg führst, muss das aus der Staatskasse bezahlt werden. Das ist genau so, als würde ein Ladenbesitzer bei sich selbst einkaufen, um den Umsatz zu steigern. Siehe dir mal die Links von bertl an dann siehst du, wie sich die Kriege finanziell für die Staatsfinanzen "gelohnt" haben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?