29.09.13 11:07 Uhr
 226
 

Chile: Ex-General nimmt sich während Hafturlaub das Leben

Ein Ex-General des früheren chilenischen Regimes hat sich am gestrigen Samstag das Leben genommen. Odlanier Mena (87) saß eine sechsjährige Haftstrafe ab und verübte den Selbstmord während eines Hafturlaubs. Er sollte am heutigen Sonntag ins Gefängnis zurückkehren.

Menas Anwalt erklärte gegenüber den Medien, sein Mandant habe es nicht verkraften können, dass er in ein anderes Gefängnis verlegt wird. Er saß im Cordillera-Gefängnis, wo jede Zelle unter anderem ein eigenes Bad hat. Die Häftlinge haben dort Internet, Fernsehen und einen Pool.

Die Luxus-Umstände im Gefängnis haben zu Unmut unter der chilenischen Bevölkerung geführt. Präsident Sebastián Piñer beschloss daher, die Anstalt zu schließen und die Häftlinge in einer vereinfachten und abgelegenen Haftanstalt in Punta Peuco unterzubringen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Selbstmord, General, Chile
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?