29.09.13 10:14 Uhr
 2.355
 

Niedersachsen: Sohn tötet Mutter aus Rache

In Delmenhorst (Niedersachsen) wurde eine 37-jährige Mutter von ihrem 20 Jahre alten Sohn an der Haustür erstochen, als sie ihn nicht rein lassen wollte.

Der drogenabhängige Sohn wollte sich an seiner Mutter rächen, da sie ihn wegen Drogenvergehen angezeigt hatte. Wegen Diebstählen saß der Mann auch mehrfach im Gefängnis.

Bei der Tat hat der Täter seinen 15-jährigen Bruder zudem schwer verletzt. Die Polizei nahm den Täter kurz nach der Tat fest und übergab ihn in eine geschlossene psychiatrische Anstalt. Der Vater ist mit den zwei jüngeren Söhnen bei Freunden untergebracht.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Mord, Sohn, Niedersachsen, Rache
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2013 10:45 Uhr von Johnny Cache
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Der hatte sicher eine schlimme Jugend. 40 Sozialstunden auf Bewährung klingen angemessen.
Kommentar ansehen
29.09.2013 11:09 Uhr von Rukoch
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Da kann man mal wieder sehen, was Drogen mit einem Menschen anstellen können.
Einfach nur traurig. :(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?