28.09.13 18:10 Uhr
 903
 

USA/New York: Tausende stranden im Feierabendverkehr

Tausende Menschen sind in dieser Woche im Feierabendverkehr in New York gestrandet. Ist dies ein weiteres Zeichen für die schlechte Infrastruktur in den USA?

Am gestrigen Freitagabend fuhr eine U-Bahn in eine gebrochene Schiene. Zum Glück entgleiste der Zug nicht, aber 1.300 Menschen saßen für zwei Stunden fest.

Am Donnerstag legte ein Busunfall für 90 Minuten den New Yorker Busbahnhof Port Authority lahm. Und wegen eines Stromausfalls könnte der wichtigste Regionalzug aus Connecticut nach Manhattan ausfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Zug, Bus, U-Bahn, Ausfall
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 19:45 Uhr von Der_Korrigierer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Staus in und um Hamburg sollten sie mal in den Griff bekommen. Seit Jahren oder Dekaden täglich mehrfach Staus und es wird von allein auch nicht besser werden. Eine Qual für alle.
Kommentar ansehen
28.09.2013 21:27 Uhr von Lan93
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Glück gibt es bei uns in Österreich und Deutschland absolut keine Probleme mit Verspätungen im öffentlichen Verkehr. Weiters ist auch der Zustand der Infrastruktur und der Service nicht zu toppen!
Kommentar ansehen
29.09.2013 15:49 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So what?
Im Tunnel zu sitzen ist zwar nicht lusig, Ausfälle gibt es aber jede Woche, wenn mal wieder einer vor den Zug springt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?