28.09.13 17:37 Uhr
 516
 

Landsberg: Eine 13-jährige Schülerin hat 4,3 Promille und kommt in eine Klinik

In Landsberg (Bayern) hatten mehrere Jugendliche am gestrigen Freitagabend am Ufer des Lech hochprozentigen Alkohol konsumiert.

Eine 13-jährige Schülerin wurde bei dem Trinkgelage bewusstlos. Da die anderen beteiligten Jugendlichen Angst davor hatten, Ärger zu bekommen, verständigten sie zuerst die Stiefschwester des Mädchens.

Diese rief sofort den Notarzt. Im Krankenhaus wurde bei der Schülerin 4,3 Promille festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Krankenhaus, Klinik, Promille, Alkoholkonsum, Landsberg
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 17:45 Uhr von Borgir
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Also derzeit werden Überschriften durchgewunken...man man. Wo hatte sie die 4,3 Pomille denn....im Innenohr? In der Tasche?
Kommentar ansehen
28.09.2013 18:44 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@borgir: ernsthaft? lächerlich deine aussage...

4,3 promille als 13jährige für sowas muss man normalerweise jahrelang üben, sonst überlebt man solch einen pegel nicht...was hat die denn für eltern...
Kommentar ansehen
29.09.2013 09:21 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für einen geübten Hardcoretrinker (männlich, über 80 kg Körpergewicht, ausgewachsen, und wie gesagt an regelmäßige hohe Alkoholdosen gewöhnt) mag eine Flasche Wodka kein großes Problem darstellen.

Für ein 13 jähriges Mädchen (möglicherweise eher dünn, zuvor wenig gegessen, noch nicht erwachsen, Gewicht bei etwa 35 bis 45 kg) kann eine 1/2 Flasche Wodka bereits fatale Wirkung zeigen, und den Blutalkohol enorm in die Höhe treiben.

4,5% können bei Minderjährigen bereits lebensbedrohlich sein, ca. 5% sind dies ebenfalls für Erwachsene.
Kommentar ansehen
29.09.2013 18:57 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sirigis 5% Alkohol im Blut wären definitiv für JEDEN Menschen tödlich, du meinst Promille und nicht Prozente . . . ;)

Ob und wieviel Alkohol ein Individuum verträgt hängt von diversen Faktoren ab, daher kann bereits ab 2 Promille ein lebensbedrohlicher Zustand vorliegen. Es soll aber auch bereits Menschen gegeben haben, die einen Blutalkoholgehalt von mehr als 8 Promille überlebten.

Die Frage nach den Eltern ist hier auch müßig, auch die Zugehörigkeit zu bestimmten Volksgruppen spielt wohl keine Rolle. Man kann noch so sehr aufpassen, z. B. eine Sekunde Unaufmerksamkeit reicht aus und ein Säugling hat einen ordentlichen Schluck beispielsweise Geschirrspülmittel oder anderen Reiniger intus. Außerdem greift hier die Gruppendynamik, das dazugehören wollen, ähnlich wie beim rauchen.

[ nachträglich editiert von Karl-Paul-Otto ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?