28.09.13 11:54 Uhr
 192
 

Durch Steuertricks spart SAP in Irland Millionen an Steuern

Wie die Nachrichtenagentur Reuters jetzt aufdeckte, spart SAP durch seine in Irland ansässigen Tochterunternehmen über 100 Millionen Euro an Steuern.

Dabei nutzt man allgemeingültiges Recht und verschiebt Unternehmensgewinne in das steuerlich vorteilhaftere Irland. Der Unternehmenssteuersatz liegt in Irland bei 12,55 im Gegensatz zu Deutschland wo er bei 30 Prozent liegt.

SAP ist nicht das einzige Unternehmen, das diese Lücke nutzt, auch Unternehmen wie Google oder Microsoft sind dabei. Die G20 will versuchen, das mit Gesetzen zu unterbinden, obwohl Wirtschaftsvertreter dagegen protestieren, die sich Sorgen um ihre Gewinne machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Steuer, Irland, SAP
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 12:05 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da könnte doch auch die EU mal von Vorteil sein, um da einzugreifen, und eine vernünftige(!) Regulierung zu schaffen.

Schätze aber, das werden finanstarke Interessengruppen in Brüssel zu verhindern wissen.
Kommentar ansehen
28.09.2013 12:06 Uhr von EIKATG
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke es handelt sich um diesen "netten" Trick


http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.09.2013 12:34 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eher ein politisches Problem, als ein Problem der SAP.

So lange es geht und andere nutzen, wäre es fast Veruntreuung es nicht zu tun.
Kommentar ansehen
28.09.2013 13:14 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

"So lange es geht und andere nutzen, wäre es fast Veruntreuung es nicht zu tun."

Um so wichtiger dieses Schlupfloch zu schliessen.
Kommentar ansehen
28.09.2013 13:23 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ artefaktum

wach auf..

Unsere Politiker wollen genau d a s gar nicht..

Schlupflöcher schließen..denn merke...es sind meist ihre eigenen...



[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
28.09.2013 14:28 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind

"Unsere Politiker wollen genau d a s gar nicht.."

Naja das ist platt....richtig wäre die irischen Politiker wollen das nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?