28.09.13 11:20 Uhr
 525
 

USA: Detroit bekommt 300 Millionen Dollar aus Washington

US-Regierung und private Spender wollen die insolventen Stadt Detroit mit einer 300 Millionen Dollar Finanzhilfe unterstützen.

Laut einem Bericht der "Detroit Free Press" erklärte der Wirtschaftsberater von Präsident Obama ,Gene Sperling, dass die Hilfsgelder aus verschiedenen staatlichen Quellen zusammengestellt wurden.

Die Hilfsmittel sollen für die Polizei, Feuerwehr, Nahverkehr und Stadtentwicklung verwendet werden.


WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Spende, Washington, Detroit
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 13:22 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an Robocop.. da wurde Detroit nach der Pleite von einem Konzern "übernommen" und der erste Cyborg auf die Menschheit losgelassen ^^
Kommentar ansehen
28.09.2013 15:56 Uhr von lopad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Detroit ist tot, da helfen auch keine 300 Millionen Dollar. Bei der gewaltigen Schuldensumme von 18 Milliarden Dollar(!) ist das sowieso nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

@franz.g: Detroit ist seit Juli Insolvent, daher die Hilfsgelder.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?