28.09.13 11:11 Uhr
 337
 

Gefährliche Handystrahlungen

Die Handystrahlung wurden seit der Entwicklung des Handys immer wieder diskutiert. Beim Handy gibt es eine sogenannte elektromagnetische Strahlung.

Diese elektromagnetische Strahlung, ist zwar lang nicht so gefährlich, wie die radioaktive Strahlung, man sollte aber trotzdem vorsichtig sein.

Denn bei Berufssoldaten, die mit Radargeräten arbeiten, kommt es immer öfter vor, dass die Soldaten Krebs bekommen. Bei den Radargeräten ist ebenfalls die elektromagnetische Strahlung im Einsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Soldat, Krebs, Strahlung, Elektromagnet
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 11:11 Uhr von ShortiesSammler
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist so ein typisches Thema jeder kennt es aber keinen kümmert es so wirklich. Nur wenn es zu spät ist schrecken die Leute auf.
Kommentar ansehen
28.09.2013 12:42 Uhr von Phyra
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
omgomg elektromagnetische strahlung, zerstoert die sonne, wir kriegen sonst augenkrebs...
Kommentar ansehen
30.09.2013 09:31 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor:

Bevor Du Shorties sammelst, geh erstmal zur Schule! Physik kommt in der 6. Klasse.

Gamma-Strahlung (Radioaktivität) ist genau so Elektromagnetische Strahlung wie sichtbares Licht, Funk- und Mikrowellen, Wärmestrahlung...

Völlig sinnfreie "News"!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?