28.09.13 10:59 Uhr
 553
 

Nächster Händler mit dubiosen Windows-7-Recovery-DVDs

Nachdem der Onlinehändler PC Fritz mit anscheinend gefälschten Windows-7 Datenträgern in die Schlagzeilen kam, gibt es jetzt Hinweise auf einen weiteren Händler. Der Amazon-Händler Gigasoftware vertreibt ähnliche Windows-7-Recovery-DVDs von Dell wie PC Fritz.

Bereits über 1.000 Versionen wurden verkauft. Bei der Aktivierung soll es bisher noch keine Probleme gegeben haben. Erst besorgte Kunden haben sich trotzdem gemeldet, da sie anstatt der erwarteten original DVD nur eine Reinstallations-DVD von Dell geliefert bekamen.

Microsoft prüft zurzeit ob es sich Fälschungen handelt." Es ist die Frage, wo plötzlich massenweise Recovery-DVDs von Dell herkommen sollen. Vielleicht hat Gigasoftware auch eine Palette von PC Fritz gekauft.", äußerte sich ein Microsoft-Sprecher.


WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Windows, Amazon, Händler, Dell, Recovery
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung
ALDI plant Zusammenlegung der Filialen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 11:47 Uhr von schildzilla
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erklärt denen mal einer, dass Recoverys verkaufen legal ist?
Ausserdem ist sowieso jedes Windows ohne Seriennummer nur eine Testversion die abläuft!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?