28.09.13 09:50 Uhr
 7.740
 

USA: Familie will Hasen in die Freiheit entlassen - Doch das geht total schief

Eine ungewöhnliche Geschichte erlebte jetzt eine Familie aus Virginia in den USA. Diese fand in ihrer Garage einen kleinen, kranken Hasen.

Sie pflegten ihn gesund, fütterten ihn, und wollten ihn anschließend auf einem Stück Rasen in die Freiheit entlassen. Das sollte auch gefilmt werden.

Doch dann passierte das Unglaubliche. Kaum war der Hase freigelassen, stürzte ein Habicht vom Himmel herab, schnappte sich den Hasen und flog mit ihm davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Familie, Freiheit, Hase, Falke
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 10:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir bekannt vor.

Hatte mal vor ein paar Jahren während der Sommerhitze einen entkräfteten Vogel gefunden, den ich zu den nachbarskindern bringen wollte, die schon ein paar aufgepäppelt hatten. Grad als ich übern Hof lief, hat der kleine es geschafft, aus der Hand auf den Boden zu entwischen, wo bereits die Hofkatze auf ihn gewartet hat.

War halt Pech für den kleinen.
Kommentar ansehen
28.09.2013 10:18 Uhr von Johnny Cache
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich ist das jetzt nichts ungewöhnliches, aber das Timing ist wirklich göttlich. ;)
Kommentar ansehen
28.09.2013 10:35 Uhr von jschling
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich hat der Hase ne Vollkriese bekommen, dass man ihn als Beute auf nem Silbertablett präsentiert hat, laut Quelle ist er ja auch sofort durchgestartet (Richtung schützendem Gebüsch wie man auf den Fotos sieht) - aber offensichtlich zu langsam.
Ja so ist das, wenn sich Gutmenschen auf ihr Bauchgefühl verlassen anstelle sich etwas zu informieren *g* wobei ich nicht behaupten möchte, dass ich die Gefahr so erkannt hätte, aber im Nachhinein... nicht wirklich verwunderlich was da passiert ist.

Naja, keiner kann sagen was weiter passiert ist. Wahrscheinlich fliegen Hase und Falke jetzt gemeinsam um die Welt und sind glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende
Kommentar ansehen
28.09.2013 10:51 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:10 Uhr von Silver79
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
..der sollte schon in der Garage sterben ...die Familie hat das verhindert ...Final Destination Bunny Edition
Kommentar ansehen
28.09.2013 12:11 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch wie viele videos in letzter Zeit mit genau diesem Ereignis auftauchen.
Kommentar ansehen
28.09.2013 12:12 Uhr von Gribbel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So spielt das leben, das sollte man immer im hinterkopf haben.

Wenigstens hat der Hase auch güte erfahren in seinem kurzen Leben.
Kommentar ansehen
28.09.2013 13:20 Uhr von tvpit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kam der Hase doch schneller in den Himmel als erwartet.
Kommentar ansehen
28.09.2013 14:01 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja mei der hats hinter sich.
Kommentar ansehen
28.09.2013 20:15 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jschling,
worüber genau hätten sich diese "Gutmenschen" (ja, wer ein Tier aufpäppelt, ist schon doof, was?) denn informieren sollen?
Kommentar ansehen
29.09.2013 09:54 Uhr von gaziantepli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte vor ca. 10 Jahren eine neugeborene, verloren gegangene Hase im Garten gefunden und mit nach Hause genommen. Gepflegt, ernehert und nach einigen Tagen wieder an der Stelle freigelassen. Sie ging in das Gebüsch. Leider sprang eine Katze aus der Nachbarschaft ins Gebüsch hinterher. Was dann passiert ist, konnte ich leider nicht sehen. Ich habe vergeblich nach der Hase gesucht.
Kommentar ansehen
30.09.2013 08:54 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lauf der Natur....
Kommentar ansehen
30.09.2013 16:02 Uhr von Thomas-27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nicht wirklich eine News wert.

Meine Schwester hatte mal eine Maus im Haus. Weil sie das Tier nicht töten wollte, hat sie sich extra eine Lebend-Falle gekauft. Die Maus wurde gefangen und auf der Wiese ausgesetzt. Leider war die Katze vom Nachbarn schneller als die Maus.

Aber darüber stand noch nicht einmal etwas in der lokalen Presse.
Kommentar ansehen
30.09.2013 16:19 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dass man auf dem Video auch ein kleines Kind sieht, die vielleicht ihren Freund verloren hat, das ist keinem aufgefallen. Da sind ganxz bestimmt Traenen geflossen.

Ansonsten, klar das ist eben mal die Natur. Fressen und gefressen werden.

Aber was der Mensch tut und das Tier ist ein himmelweiter Unterschied. Ein Tier toetet nur um seinen Hunger zu stillen. Der Mensch ..............

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?