28.09.13 09:30 Uhr
 973
 

Energiewende: Versorger droht mit Stromausfall

Der westfälische Energieversorger Enervie meldete diesen Freitag seine konventionellen Kraftwerke zur Stilllegung an. Die Abschaltung würde laut Enervie-Vorstand Grünhagen innerhalb von 24 Stunden zu einem Blackout in der Region Südwestfalen führen.

Diesen Schritt begründet das Unternehmen mit dem Preisverfall auf dem Strommarkt. Die Großhandelspreise sinken vor allem durch den subventionierten Boom der erneuerbaren Energien. Dadurch können die zur Grundlastversorgung notwendigen Gas- und Kohlekraftwerke nur noch mit Verlust betrieben werden.

Dennoch dürfte eine Abschaltung unwahrscheinlich sein. Denn das Unternehmen spekuliert offenbar darauf, für den Weiterbetrieb eine Entschädigung von der Bundesnetzagentur aus der EEG-Umlage zu erhalten. Dazu müssen die betreffenden Kraftwerke nur als "systemrelevant" eingestuft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marcy_darcy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Stromausfall, Versorger, Alternative Energie
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2013 09:35 Uhr von Katerle
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
den sollte man mal erklären was ein preisverfall wirklich ist
das sind bestimmt keine dauernd nach oben steigenden preise

wollen die uns für doof verkaufen ?
Kommentar ansehen
28.09.2013 09:59 Uhr von CoolTime
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Sollen Sie doch ihre UmweltUNfreundlichen Stromerzeuger abschalten. Auf dem Markt gibt es genügend andere Anbieter.

Warum denken die, dass Deutschland Strom verkauft, wenn es zu wenig gibt? Umgekehrt wird auch importiert (ja nach Last).

Für mich ist es nur ein Versuch, den Preis zu rechtfertigen. Warum ging es denn vor 5 Jahren auch, wo die Preise in ganz anderen Regionen waren? Ne ne, mit solchen Argumenten wecken die kein Mitleid.
Kommentar ansehen
28.09.2013 10:13 Uhr von mort76
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
...man verhandelt nicht mit Erpressern- Punkt.

Die Schließung kann von der Bundesnetzagentur einfach verboten werden, wenn es sich um "systemrelevante" Kraftwerke handelt- es sollte also nicht schwer sein, diesen Herrschaften in die Parade zu fahren, wenn es sich wirklich um wichtige Kraftwerke handelt.
Kommentar ansehen
28.09.2013 10:20 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
War doch klar das sowas kommt, irgendwann müssen wir die Zeche für alle Subventionen zahlen.
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:14 Uhr von Broctarrh
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hmmm... "Ökostrom" wird also angeblich zu sehr gefördert... Erneuerbare Energien werden soweit ich weiß mit ca 2ct pro kWh gefördert... Kernenergie mit etwas mehr als 4.

Laut Bundesregierung wurden etwa 200.000.000.000€ zwischen 1950 und 2010 an Subventionen an die Kernenergie gegeben... Das sind 3.333.333.333€ pro Jahr. Das sind aber lediglich die subventionierungen für die Abgaben. Sondersteuersätze und so sind da noch nicht drin ;)

Japp. Alle Subventionen einstellen. UNd schwupp: Vorbei mit dem mythos des Kostengünstigen Kern-Stroms ;)

Zur News: Erpressung? Kein Ding. 2 Stunden oder so fällt der Strom aus, bis die Failover-versorgungen der BNA geschaltet sind. Danach wird der Laden wegen terroristischem Eingriff in die öffentliche Versorgung verklagt, die Anlagen (eingezogen als Beweismittel/Tatwaffe) bis zur endgültigen Abschaltung in Treuhänder-Hand gegeben und wieder in das Netz gehängt.

Aber wahrscheinlich bekommen die nur was sie wollen und allen wird es egal sein.
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:38 Uhr von Onid_A
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Aus Wikipedia:

Umsatz 1.423 Mio. Euro (2011)

Ich bin mir sicher dass sich die Politik auch in dieser Frage wiedermal als verlängerter Arm der Wirtschaft outen wird.
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:44 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Systemrelevant ist nur der Verbraucher, aber der merkts leider nicht..
Kommentar ansehen
28.09.2013 12:29 Uhr von Gnarf456
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Energiewende ist einfach ein riesiger Schwachsinn, aber die Deutschen sind zu dumm, das zu erkennen und zu sehen, dass sie Jahrelang von der Ökolobby verarscht wurden. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob nicht auch das selektive Erscheinen amerikanischer Kinofilme mit Atom-Kritischer Haltung in Deutschland (bei gleichzeitigem Unferstand der Bevölkerung) einen großen Anteil an der ganzen Hysterie haben. Man nehme nur mal die James Bond Filme (ok, aus GB), da wird auch oft mit dem Atom-Kram eine Bedrohungssituation aufgebaut. Nur haben die Deutschen, anders als die Briten, nicht verstanden, dass die Filme da komplett übertreiben, wie auch in allen anderen Aspekten. Jetzt ist es zu spät, das wieder gerade zu rücken, jetzt ist den Deutschen die Atomangst ins Wesen übergegangen. Sehr sehr schade!
Kommentar ansehen
28.09.2013 13:35 Uhr von Broctarrh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Oh... Ich sehe...
Subvention für Kernenergie und Fossilbrennstoffanlagen = gut
Subvention für erneuerbare Energien (halb so viel pro kWh) = Verarsche der "Öko-Lobby"

Ich frage mich auch, welche Energieform wohl die tatsächlich einflussreiche Lobby hat...

Aber was solls...
Kommentar ansehen
28.09.2013 20:45 Uhr von Broctarrh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wer.Zimt:
Mit gutem Beispiel voran: Wo sind die Beweise für die 30.50ct/kWh?

Du argumentierst wie ein Kreationist... "Wenn Du nicht beweist, dass meine Theorie falsch ist, dann ist sie richtig."

Ich höre hier nur AfD-Gesabbel und das BestOf 60 Jahre Kern-Lobby. Es werden Mythen von unendlich subventioniertem "Öko"-Strom erzählt ohne eine Grundlage zu liefern die nicht von Energieherstellern verlegt wird und dann wird nach Quellen gerufen, wenn die anderen was anderes sagen.
http://www.heise.de/...
Leider nur eine Greenpeace-Studie, die sicherlich mit "parteiisch" abgelehnt wird. Aber seltsamerweise hat es durch die "geschädigten" der Studie bislang auch keine Gegendarstellung mit tatsächlichen Zahlen gegeben...

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/...
Auch interessant.

http://www.iwr-institut.de/...
Auch noch einmal zum Thema EEG-Umlage und das Märchen, dass diese eine staatliche Unterstützung ist.

http://www.sueddeutsche.de/...
Und noch die Süddeutsche.

Bitteschön. Du bist dran.
Einmal bitte Statistik oder zumindest Bericht aus einem "Nicht-Blog" oder zumindest einem Blog mit Impressum oder so... "WahrheitüberStrom" und so einen Schieß kannste behalten. Habe ich mir auch geklemmt, die verschwörerischen Seiten zu nutzen ;-)
Kommentar ansehen
29.09.2013 12:54 Uhr von Broctarrh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
War klar, dass nichts von Dir kommt, was über Beleidigungen hinaus geht.. Verlangst Beweise ohne selbst etwas zu liefern. Die erste Theorie muss bewiesen sein, wenn Du wissenschaftlich herangehen willst... Es war Deine Behauptung, dass die erneuerbaren Alternativen nicht gut sind... Bis auf "Ist eben so" kam von Dir nichts... udn über technische Begabungen und politische Einstellungen muss man hier nicht diskutieren. Vor allem sollte man nciht versuchen zu denunzieren, wenn man slebst nur Schlagzeilen in Großbuchstaben potuliert und anschließen einen Inhalt, der an "lorum Ipsum" heranreicht bietet...

Und die AfD hat insofern was damit zu tun, dass sie exakt solche populistisch ausschlachtbaren Themen sucht um dann ncihts brauchbares zu sagen außer "ist doof"

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?