27.09.13 17:46 Uhr
 74
 

Getriebeprobleme beim Sienna: Toyota muss erneut großen Rückruf in Nordamerika starten

In Nordamerika muss der japanische Autokonzern Toyota einmal mehr eine große Rückrufaktion starten. Rund 700.000 Toyota Sienna wurden nun in die Werkstätten zurückgerufen.

Grund dafür sind Probleme mit dem Automatikgetriebe. Der Knauf zum Schalten kann aus "Park"-Position herausspringen. Eigentlich müsste dazu auch das Bremspedal getreten werden.

Es bestehe die Gefahr, dass der Wagen weg rollt. Etwa 615.000 Toyota Sienna aus den Jahren 2004, 2005, 2007, 2008 und 2009 müssen in den Vereinigten Staaten zurück in die Werkstätten. In Kanada soll es sich um 56.000 Wagen handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Rückruf, Getriebe, Automatik, Nordamerika, Toyota Sienna
Quelle: www.autozeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?