27.09.13 17:49 Uhr
 290
 

Augsburg: 247,5 Kilogramm Heroin im Frachtcontainer - Wert: 20 Millionen Euro

Ermittler des Zolls entdeckten vergangenes Jahr 247,5 Kilogramm Heroin im Gesamtwert von über 20 Millionen Euro in einem Frachtcontainer unter Reis, Trockenfrüchten und Hirse. Vor Gericht stehen jetzt ein Gastwirt aus Augsburg, an den der Container adressiert war, sowie zwei weitere Männer.

In Bremerhaven wurde der Container vom Schiff auf einen Zug verladen und nach Augsburg gebracht. Nachdem die Angeklagten das Heroin dann in einen Transporter geladen hatten, machten sie sich auf den Weg nach Rotterdam. Als man dort die Ware in einer Lagerhalle auslud, schlugen die Fahnder zu. Die Ermittler hatten die Täter bereits seit dem Abstellen des Containers in Bremerhaven observiert.

Im Falle einer Verurteilung drohen langjährige Haftstrafen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Heroin, Transport, Frachtverkehr
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 19:23 Uhr von ein_fremder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mohammedanischer Mittelmeer-Ostfriese?
Kommentar ansehen
27.09.2013 21:29 Uhr von Really.Me
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte eigentlich "türkischer Gastwirt" und "Landsleute" geschrieben...
Kommentar ansehen
28.09.2013 07:18 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor ....

Haben die Checker dir auch mitgeteilt, warum sie den Titel geaendert haben? Ich vermutet, dass es vielleicht zu offensichtlich gegen die Migranten wirkt. Ich haette die Nationalitaet eher im Text untergebracht, wo sie genauso aussagefaehig ist und nicht so grotesk ins Auge faellt..

Also beim naechsten mal nicht an die grosse Glocke haengenm, sondern dran denken, dass es sowieso abgeaendert wird..
Kommentar ansehen
28.09.2013 10:48 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Es war im Text, an folgender Stelle:

"Vor Gericht stehen jetzt ein türkischer Gastwirt aus Augsburg, an den der Container adressiert war, sowie zwei seiner Landsleute."
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:09 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Really.Me .....

Da hatte dann wohl ein Checker morenlaendischer Abstammung Dienst.
Kommentar ansehen
28.09.2013 11:48 Uhr von artemi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
247 kg? naja... wenn schon, denn schon...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?