27.09.13 16:31 Uhr
 281
 

Debatte über Organvergabe: Gerechte Verteilung ist eine Illusion

Täglich sterben drei Menschen in Deutschland, weil sie nicht rechtzeitig ein Spenderorgan erhalten. Schuld daran ist nicht allein die zu geringe Zahl an Organspendern, sondern auch die Mechaniken, nach denen Organe vergeben werden. Zu diesem heiklen Thema beriet sich jetzt ein Ethikrat.

Dringlichkeit und Erfolgsaussicht einer Transplantation sind die Kriterien, ob und wann ein Patient ein Spenderorgan erhält. In der Praxis ist es so, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Leberspende höher liegt, wenn man bereits so krank ist, dass auch das Risiko einer Transplantation zu hoch ist.

Doch wie soll man vorgehen? Per Losverfahren oder sollen die jüngsten Patienten die Organe erhalten, da sie die meiste Lebenszeit gewinnen? Es wird schwer, ein faires Gesetz zur Verteilung von Spenderorganen zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Debatte, Verteilung, Illusion
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 17:12 Uhr von Pils28
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der politisch inkorrekte Weg wäre, man bezahlt Spender. 50€ für einen halben Liter Blut 300€ für eine Stammzellenspende, 5.000€ für einen Leberlappen, 10.000€ für eine Niere und schwupps wäre das Problem gelöst. Oder man macht jeden zum Spender, der nicht explizit widerspricht. Oder man kauft Organe im Ausland. Nur wieso man Tausende Menschen jährlich sterben lässt, verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
27.09.2013 18:11 Uhr von schrottnews_ad_hoc
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nach lebenserwartung, sprich das organ dem geben der voraussichtlich am längsten damit leben wird und ergo am meisten davon hat.
war das jetzt so schwer?
Kommentar ansehen
27.09.2013 20:29 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie errinere ich mich gerade an den Chinesen der eine Niere verkauft hat um sich ein Ipad2 zu holen und das kostet deutlich weniger als 10.000€ :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?