27.09.13 14:57 Uhr
 115
 

Deutschland: Inflationsrate im September gesunken

Das Statistische Bundesamt hat gemeldet, dass die Inflationsrate im September auf 1,4 Prozent gesunken ist. Im August lag sie noch bei 1,5 Prozent.

Damit beschreiben die Statistiker die Rate als relativ niedrig. Vor allem Energiepreise und Kraftstoffe sind günstiger als im letzten Jahr.

Dagegen lag der Preisanstieg bei Lebensmitteln mit plus 4,7 Prozent deutlich entgegen dem Trend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: September, Statistisches Bundesamt, Inflationsrate
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 16:43 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und jetzt alle: es geht uns gut! es geht uns gut...
Kommentar ansehen
27.09.2013 19:38 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ah - man hat den spitzen Bleistift wieder gefunden.
Kommentar ansehen
27.09.2013 20:48 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
häh ????

Die Wahl ist doch vorbei Leute vom Stat. Bundesamt ...... Ihr könnt jetzt die richtigen Zahlen wieder aus dem Tresor holen :D

Energiepreise günstiger als im letzten Jahr ??? ...... Welche Energie wurde da den berechnet ??
Strom und Heizkosten können es nicht gewesen sein !

Aber ich denke das unsere "Energie-Birnen" aus dem Bundesamt die EEG-Zulage und Steuern nicht bedacht haben ....

ja Jungs ...!! .... die kommen für den Verbraucher noch hinzu !! ... weil dann stimmt die Aussage !!

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?