27.09.13 14:39 Uhr
 442
 

"Daily Mail": "GTA V" soll Schuld an einem Banküberfall haben

Laut Berichten der britischen Boulevardzeitung "Daily Mail" hat ein Jugendlicher aus Liverpool eine Bank mit einer falschen Pistole überfallen. Er erbeutete dabei etwa 2.200 Britische Pfund und wurde kurz danach von der Polizei gestellt.

Der Jugendliche sei bis dahin recht unscheinbar gewesen, nie negativ in Erscheinung getreten und ein Musterschüler in der Schule. Laut "Daily Mail" musste also ein Verhaltensauslöser für diese Tat zu finden sein.

Mit "GTA V" scheint dieser Auslöser gefunden worden zu sein. Jedenfalls berichtet dies das Boulevardblatt, auch wenn es in seinem Artikel nicht einmal darauf eingeht, ob der Jugendliche überhaupt "GTA V" gespielt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Brennpunkte