27.09.13 13:29 Uhr
 9.258
 

Polnischer Ex-Präsident Lech Walesa schlägt vor, Deutschland und Polen zu vereinen

Der polnische Altpräsident Lech Walesa sorgt zurzeit für Aufsehen. Man könne doch Polen und Deutschland vereinen und eine europäische Nation bilden.

Grenzen seien heutzutage nicht mehr länger relevant. Er fordert die ökonomische und sicherheitspolitische Kooperation zu vertiefen, um einen einzigen Staat zu bilden.

Die Polen sollten sich in ihrem Deutschlandbild nicht von der Vergangenheit leiten lassen und sich auf eine verändernde Welt einlassen. Man müsse mit der Vergangenheit abschließen, damit Wunden heilen können. Viele Polen haben noch schmerzhafte Erinnerungen an die Nazi-Invasion 1939.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Präsident, Polen, Lech Walesa
Quelle: www.thelocal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 13:30 Uhr von TausendUnd2
 
+59 | -13
 
ANZEIGEN
Und jetzt soll er seine rosarote Brille bitte wieder abnehmen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:34 Uhr von Tamerlan
 
+36 | -36
 
ANZEIGEN
Wieso, wie wichtig sind denn Grenzen heute noch? Braucht wirklich jedes europäische Land seine eigene Armee?
Dass man da sich überlappende Aufgaben zusammentun kann um effizienter zu werden, halte ich für eine sehr gute Idee.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:37 Uhr von TausendUnd2
 
+53 | -6
 
ANZEIGEN
Bevor nicht alle Staaten gleich sind (Wirtschaftskraft, Preisniveau, Besteuerung, Bildungssystem, etc.) macht es keinen Sinn, sie zu vereinen und ist sogar schädlich. Deshalb halte ich auch den Euro für einen Fehler. Er hätte erst viel später kommen dürfen als Krone der Vereinigung.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:43 Uhr von Tamerlan
 
+19 | -19
 
ANZEIGEN
Alle Staaten werden niemals gleich sein. Behaupte ich jetzt mal im Hinblick auf die Geschichte, das Gesellschaften immer ihre Höhen und Tiefen haben. Dass der Euro auch seine Profiteure hat und welche die darunter leiden stimmt.
Ich denke Walesa geht es hier auch nicht um eine utopische Vorstellung, von spontaner Gleichmacherei, sondern realistische kleine Schritte. Polen und Deutschland sind nicht so verschieden und die Polen sind gesellschaftlich doch recht weit fortgeschritten und eng mit Deutschland verbunden. Einen gemeinsamen Staat würde ich jetzt nicht fordern, aber auf vielen Ebenen kann man doch Verwaltungsorgane zusammenlegen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:49 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:01 Uhr von Rechthaberei
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Besser wäre Deutschland und Österreich.
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:03 Uhr von Moni1961
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
Super Idee!
Dann können sie die geklauten Autos noch leichter nach Hause bringen
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:07 Uhr von VT87
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
"Viele Polen haben noch schmerzhafte Erinnerungen an die Nazi-Invasion 1939"

Sehr langlebig diese Polen...

Grundsätzlich keine schlechte Idee, aber man sollte immer darauf achten, welche Auswirkungen so ein Zusammenschluss von Staaten haben kann.
Man hat ja bei der Wiedervereinigung schon gesehen, dass es da zu wirtschaftlichen Problemen kommen kann (auf beiden Seiten). Und in den Köpfen vieler scheint diese imaginäre Mauer auch heute noch nicht verschwunden zu sein.
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:23 Uhr von Semper_FiOO9
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Wirds vllt doch noch was mit dem Großdeutschen Reich ;)
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:08 Uhr von Perisecor
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@ TausendUnd2

"Bevor nicht alle Staaten gleich sind (Wirtschaftskraft, Preisniveau, Besteuerung, Bildungssystem, etc.) macht es keinen Sinn, sie zu vereinen und ist sogar schädlich."


Also müsste man Deutschland deiner Aussage nach sofort aufsplitten?

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:27 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich halte es ja schon für durchaus sinnvoll wenn sich Leute erst einmal unfallfrei miteinander verständigen können bevor man über sowas wie eine Vereinigung nachdenkt.
Allerdings hatte ich auch schon mal das Vergnügen bei einem Firmenmeeting neben einem Kollegen aus Hamburg und einem aus München zu stehen, welche beide ums Verrecken nicht in der Lage waren Töne abzusondern welche der andere in einen sinnvollen Zusammenhang bringen konnte.
Gut möglich daß ich das Ganze auch überbewerte. ;)
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:40 Uhr von Chris.Ha
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Is klar :D
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:45 Uhr von GroundHound
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Trotzdem denke ich,dass Deutsche und Polen von der Mentalität her zu verschieden sind.
Man denke zum Beispiel an die starke Religiosität der Polen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 16:00 Uhr von Gribbel
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Warum nicht, war doch früher auch preußen. Vielleicht benennt man deutschland dann gleich neu und wir haben einen image neustart.
Kommentar ansehen
27.09.2013 16:36 Uhr von Katerle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
haben die polen nicht noch zloty ?
wäre die perfekte gelegenheit die dm wieder einzuführen
nur wie soll das ganze land dann heißen ???

für mich ist das momentan nur eine idee von einer einzelperson mehr nicht
Kommentar ansehen
27.09.2013 16:39 Uhr von damagic
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
neeee....dann wäre marek fis nur noch halb so witzig ;)
Kommentar ansehen
27.09.2013 16:39 Uhr von newschecker85
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ TausendUnd2

da geb ich dir Recht, erst wenn das dieselbe Niveau erreicht ist, ist eine Fusion von Ländern denkbar.

Man nehme mal 1990 die DDR und BRD. Damals gab es Stimmen, die sagten, es wäre sinnvoller eine 2-Staaten-Lösung, damit die ehemalige DDR die Möglichkeit besitzt, nachzuziehen. Aber dummerweise wollte das ostdeutsche Volk die Wiedervereinigung. Jetzt haben wir den Salat, es war eine teure Wiedervereinigung

PS: ich bin ein Ossi, aber ich weiß, wovon ich rede. Also haben welche die behaupten, ich wäre ein Ossi-Hater, keine Chance, mich schlecht zu machen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 16:46 Uhr von Sirigis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was meiner Meinung nach das Hauptargument gegen den Zusammenschluss der Länder ist:

Deutschland BIP 3.577 MRD USD
Polen BIP 771,6 MRD USD
Kommentar ansehen
27.09.2013 16:55 Uhr von norman0502
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Eine ganz andere Sache aber wie alt ist den bitte der durchschnitts Pole, wenn sich noch so viele an die Invasion von 1939 erinnern. ähm........so um die 80 damit man sich überhaupt dran erinnern kann oder was?

[ nachträglich editiert von norman0502 ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 17:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ich arbeite gerade Zeit-Zeugen-Interviews (1500 Stunden Tonband) von polnischen und russischen KZ-Insassen auf.
Für mich ist das im Moment Realität und keine vergangene Geschichte. Einige davon leben noch.
Kommentar ansehen
27.09.2013 17:55 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Google sagt
-Deutschland 3,4 Billionen USD (2012)
-Polen 489,8 Milliarden USD (2012)

Das Polen gut wächst ist klar, hat auch in einigen Bereichen Aufholbedarf. Und hat potente Märkte um sich rum. Aber die Bevölkerungswachstumsrate liegt bei 0,00%, wird sich also langfristig auf jeden Fall zurück entwickeln (unter 1,7% nimmt Bevölkerung ab mein ich). Also in 20 Jahren Italien einzuholen dürfte ein Traum bleiben.
Kommentar ansehen
27.09.2013 17:58 Uhr von Ich_denke_erst
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich weiß jetzt nicht wieviele Bundesländer Polen hat - aber ein Zusammenschluß ist im Bereich des Möglichen. Dann haben wir halt nicht mehr 16 Bundesländer sondern 16 + x. Wir haben in Deutschland auch wirtschaftlich schwache Bundesländer und es funktioniert. Und die Polen haben enorme Fortschritte in ihrer Wirtschaft gemacht. Das könnte für beide Seiten ein Gewinn sein.
Ich sehe die Zukunft aber mehr in einem vereinten Europa das zusammenwächst. Das wird zwar noch etwas dauern und wir werden noch viele Verschwörungstheoretiker, DM-Zurückkehrer und was weiß ich für Propheten haben aber es wird kommen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 18:11 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Allein die Bevölkerungsentwicklung spricht da halt schon gegen. Italien müsste massiv absaufen und Polen die besten Jahre seiner Geschichte haben damit sowas eintritt. Im Gegensatz zu Polen hat Italien auch eine große Maschinenbauindustrie und produziert allgemein sehr viel.
Kann sein, dass du das irgendwo aufgeschnappt hast, es gibt aber auch Studien, die behaupten, das Polen in 20 Jahren Deutschland eingeholt haben wird.
http://www.tagesspiegel.de/...
Kenn die Studien nicht im einzelnen und auf welche Prämissen sie sich berufen, aber ich halte sie so für unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
27.09.2013 18:42 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich seh grad, das Google recht gute Grafiken darstellt, wenn man nach "Bevölkerungsentwicklung xy-Land" sucht. Der Graf stellt dann die jeweilige Bevölkerungswachstumsrate dar.

Frankreich 0,5%
Italien 0,3%
Polen 0,0%
Deutschland 0,1%
Indien 1,3%

Was ich in meinem Posting (27.09.2013 17:55) mit 1,7 meinte, bezog sich übrigens auf die Fruchtbarkeitsrate, hab mich da vertan. Fruchtbarkeitsrate meint die durchschnittlichen Geburten einer Frau in dem Land. Und unter 1,7 geht es in den allermeisten Fällen mit der Bevölkerung halt bergab. Da liegt Polen mit 1,3 auch drunter und Deutschland leider auch.
Kommentar ansehen
27.09.2013 18:42 Uhr von Schorse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn ich mir die Dokumentationen über Russland und Polen im Vergleich ansehe, nicht nur große Städte usw. sondern auch auf dem Lande und das mit Polen vergleiche, auch im Hinblick darauf wie ich mich artikulieren kann, gäbe es für mich derzeit keine Frage und ich würde mich zum jetzigen Zeitpunkt eindeutig für Polen entscheiden. Worüber der einfache Russe da lacht, bleibt mir ein Rätsel?

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?