27.09.13 12:44 Uhr
 1.456
 

Emeritierter Papst Benedikt XVI. kritisiert Atheisten Richard Dawkins

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist in einem Brief den Atheisten und Biologen Richard Dawkins ins Gericht gegangen. Dessen Bestseller "Das egoistische Gen" bezeichnet der emeritierte Papst als "Science Fiction". Rückendeckung bekommt Benedikt von einem deutschen Evolutionsforscher und Religionswissenschaftler.

Dr. Michael Blume hält die von Dawkins entworfene Theorie der Memetik nicht mehr für eine haltbare wissenschaftliche These. Bislang sei es nicht gelungen, ein einziges "Mem" empirisch nachzuweisen. Blume hält auch Benedikts Aussagen zum Thema Neurobiologie und Willensfreiheit für korrekt.

Der Atheisten-Superstar und Biologe Richard Dawkins hatte den emeritierten Papst Benedikt oftmals aggressiv kritisiert. Bislang hatte Benedikt darauf nie reagiert. Zum ersten Mal kritisiert der emeritierte Papst Dawkins nun öffentlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Francistube
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Papst Benedikt XVI., Richard Dawkins
Quelle: www.merkur-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 12:47 Uhr von S8472
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
"Bislang sei es nicht gelungen, ein einziges "Mem" empirisch nachzuweisen."

Die erzählen doch auch den lieben langen Tag von Gott ohne ihn auch nur ein einziges Mal nachgewiesen zu haben.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Deswegen ist das eine "Glaube" und das andere eine "wissenschaftliche These"....
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:15 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
WOW ..... ein Papst der Darwin kritisiert ...

hatten wir jetzt ja noch gar nicht .... LOL
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:36 Uhr von S8472
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter
Darwin?
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:12 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@s8472 ..... ups Dawkins natürlich :)

tut sich aber nicht so viel :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:33 Uhr von GroundHound
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Blume ist KEIN studierter Evolutionswissenschaftler!
Sondern Religionsforscher mit vielleicht etwas Halbwissen aus der Evolutionsforschung. Aber selbst als so einer sollte Blume wissen: Mit Empirie lässt grundsätzlich sich nichts beweisen, oder widerlegen.

Seine eigene Webseiten:
http://www.blume-religionswissenschaft.de
spreche Bände, wessen Geistes Kind er ist.
Er versucht krampfhaft zu belegen, dass religiöser Glaube in den Menschen eingebaut ist, damit er seinen eigenen Glauben rechtfertigen kann.

Und Benedikt hat nun ÜBERHAUPT KEINE AHNUNG von Evolutionsbiologie. Seine Aussagen sind kindlich naiv und entstammen (natürlich) aus einer religiösen Weltsicht. Kompetenz besitzt er aber auf diesem Gebiet keine.
Hier redet ein Religiot dem anderen das Wort.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:03 Uhr von GroundHound
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Buch von Michael Blume:
"Engelkunde - Einführung in Geschichte, Wirkung und Wissenschaft"

Keine weiteren Fragen euer Ehren. LOL