27.09.13 12:10 Uhr
 8.733
 

Kenia: Terroristen benahmen sich wie "Tiere", sagen Forensikexperten

Zwei Tage nach Beendigung der Terroraktion in einem Einkaufszentrum in Kenia kommen immer mehr abscheuliche Details an die Öffentlichkeit. Kenianische Soldaten und Forensikexperten sagen, dass die "al-Shabaab"-Terroristen sich wie die "Tiere" benommen haben.

Fast alle Opfer wurden gefoltert oder verstümmelt, heißt es. Ihnen wurden die Augen ausgestochen, die Leichen an Fleischerhaken aufgehängt, Männer wurden kastriert oder ihnen die Finger mit Zangen entfernt, so einer der Ermittler vor Ort.

Die Rettungskräfte, die die Leichen bergen müssen, würden das Gebäude oft erbrechend verlassen, weil sie den Anblick der Opfer nicht ertragen konnten. Man habe unter anderem getötete Kinder in den Kühltruhen entdeckt - oftmals steckte ihnen noch ein Messer in der Brust.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terrorist, Kenia, Tiere, Al-Shabaab-Miliz
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 12:27 Uhr von Destkal
 
+147 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Beleidigung für die Tiere.
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:36 Uhr von Andreas-Kiel
 
+56 | -5
 
ANZEIGEN
@Destkal:
völlig korrekt, Tiere töten normalerweise nur, um sich zu verteidigen oder um zu fressen.

Bewußte Folter gibt es im Tierreich auch nicht.
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:36 Uhr von Tamerlan
 
+56 | -7
 
ANZEIGEN
Eher wie Psychopaten. Kein Mensch mit klarem Verstand kann so grausam vorgehen...
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:37 Uhr von langweiler48
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Was hat die Terroristen dazu bewogen Menschen so zu foltern, die ihnen weder Leid noch Schaden zugefuehrt hatten. Sollte einer der Bestien gefasst werden, sollte man sie ohne Prozess hinrichten, denn im Prozess wuerden sie sowieso behaupten, dass sie dies nicht gemacht haben.
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:38 Uhr von Darkness2013
 
+52 | -10
 
ANZEIGEN
Dort sind es Terroristen und hier bekommen die den Integrationsbambi.

Die Wilden sind keine Tiere , denn Tiere töten um zu überleben diese (ich kanns nicht anders sagen, sorry) niederen lebensformen oder auch Untermenschen töten aus Spass und Religiösen Fanatismus, schön das wir in DE solche Kreaturen nicht haben, ach halt stimmt nicht haben wir doch nennt sich Kulturbereicherer, nur hier bekommen die Kuschlige bewährung und Mitleid weil sie eine schwere Kindheit hatten in anderen Ländern werden die gejagt.
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:52 Uhr von grotesK
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Beleidigung für alle Tiere!

Kein Tier ist so dumm und glaubt an eine Märchengestalt und kein Tier würde aus Dummheit töten! Menschen machen das... und religiöse Menschen sind darüber hinaus eine üble Unterkategorie.
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:54 Uhr von Suffkopp
 
+13 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:05 Uhr von ted1405
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Lest dazu mal diese News:
http://www.shortnews.de/...

Besonders der letzte Satz gibt ganz arg zu denken - Zitat:
Er sagte noch zu ihm: "Vergib mir, ich bin kein Monster."

Also wenn das nicht die Taten von Monstern sind, dann weiß ich auch nicht. Mir kommt jedenfalls allein bei der Vorstellung an die Taten fast schon das Essen hoch.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:14 Uhr von raggamuffin
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist das denn für ein dummer Vergleich mit Tieren? Tiere foltern andere Tiere aus Spaß? Ja sicher ^^

By the way: Echt eine schlimme Sache, wie krank manche Menschen sind. Was gibt denen das Recht, unschludige Menschen nur aufgrund ihrer Religion zu töten???? Wer diese Religionen "erfunden" hat, gehört bestraft für so einen Murks.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:15 Uhr von Suffkopp
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:15 Uhr von Frudd85
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:27 Uhr von Lornsen
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Teils aus Unkenntnis der arabischen Sprache und teils bewußt zum Schüren von antiislamischen Emotionen wird das islamische Glaubensbekenntnis falsch übersetzt mit: "Es gibt keinen anderen Gott außer Allah". Dies soll vermitteln, "Allah" wäre ein besonderer Gott der Moslems. Dabei steht in der arabischen Sprache das Wort "Allah" generell für "Gott" und wird in der arabischen Fassung des Neuen wie des Alten Testaments genauso benutzt, um den christlichen bzw. biblischen Gott zu bezeichnen.

Die richtige Übersetzung dieses Glaubensbekenntnisses lautet:" Es gibt keine Gottheit außer (dem einen) Gott, und Mohammed ist der Gesandte Gottes.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:28 Uhr von Schnulli007
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Sie haben sich wie Tiere benommen, also behandelt die Überlebenden Killer wie Tiere: einschläfern.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:29 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Oha @schnulli007 - Du bist für sowas wie Scharia?
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:30 Uhr von Sirigis
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist für mich schon nicht nachvollziehbar, dass man bewaffnet in ein Kaufhaus eindringt, und wahllos Männer/Frauen/Kinder tötet. Was ich von den Tätern halte, habe ich schon in früheren Posts zu diesem Horror in Nairobi geschrieben. Dass die Täter aber die Geiseln auch noch gefoltert haben (dafür gibt es Zeugenaussagen), nur um deren Qualen ins Unermessliche zu steigern, das wird jedenfalls bei mir eine Zeit dauern, bis ich das irgendwie einigermaßen verarbeiten kann. Ich hoffe, dass die Drahtzieher bald gefasst werden, und eine gerechte Strafe erhalten.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:31 Uhr von Frudd85
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Lornsen:

Ich begrüße eine theologische Information ja immer, aber ich frage mich, was dich in dem Zusammenhang veranlasst, diese Information zu teilen.
Die ganzen Islamhasser wirst du damit sicher nicht bekehren, und nötig ist es nicht, um die schreckliche Tat zu verdammen.

Abgesehen davon ist jede (monotheistische) Religion so interpretationsoffen wie ihre Anhänger es wünschen. Der Islam, genau wie das Christentum, ist genauso friedliebend wie er hasserfüllt ist. Beides lässt sich hereinlesen. Entscheidend sind die Menschen, die den Glauben leben. Möchten sie ihren Glauben friedlich sehen, ist er das auch. Eine Religion selbst ist nicht "gut" oder "böse". - Aber ich weiß nicht, ob das hier nicht zu weit vom Thema weg führt?
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:40 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@Frudd85 - vom Thema nicht - aber wie Du schon sagtest: viele hier sind in ihrem Hass derart verblendet das die Gedankenblind durch die Gegend rennen - und mit Ihren Forderungen nach "Vergeltung" sich nicht besser benehmen als die die sie verurteilen.

Ich sagte es schon oft: wenn manche hier so könnten wie sie wollten - dann wären die Zustände dermaßen, daß die Scharia dagegen ein Kindergarten wäre.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:42 Uhr von Frudd85
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Suffkopp:
Und das Perfideste dabei ist noch, dass sie lauthals brüllen, für die Demokratie einzutreten...

P.S.: Aber ich möchte jetzt nicht den Eindruck wecken, das Massaker für meine politischen Zwecke zu missbrauchen. Es war eine Replik auf darkness, dabei kann es dann aber auch bleiben.

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:15 Uhr von Lornsen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Frudd85: vielleicht hat meine Post ja doch einige Islamhasser etwas nachdenklich gestimmt. und vielleicht lesen einige Muslime die arabische Übersetzung des NT´s.

zu den Greultaten habe ich nichts geschrieben, weil ich da Wortfindeschwierigkeiten habe.
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:21 Uhr von Tamerlan
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
"Fangt die Täter und schlachtet Sie öffentlich vor laufenden
Fernseh Kameras.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Das ist die einzige Sprache die diese Schweine verstehen."

Und du bist jetzt anders als diese Psychos, weil...?
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:40 Uhr von quade34
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Und von den Anhängern dieser Bestien leben 42000 in Deutschland. Auch die deutschen Islamisten, die in Syrien "kämpfen" gehören dazu. Wer wird sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland anklagen?
Anfangen tut es mit Jacken abziehen und enden wird es beim Abschlachten von Andersgläubigen. Mancher Lebenslauf ist sowas von vorprogrammiert, dass es schon unheimlich ist.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:46 Uhr von Tamerlan
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@Ferrari:
Ich bin nicht derjenige der fordert, öffentlich Menschen zu massakrieren. Wenn du die Meinung wirklich vertrittst, halte ich dich um ehrlich zu sein für ziemlich gestört. Und mindestens auf einem Level mit diesen Irren.

---
"27.09.2013 14:10 Uhr von Ferrari GTR

Fangt die Täter und schlachtet Sie öffentlich vor laufenden
Fernseh Kameras.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Das ist die einzige Sprache die diese Schweine verstehen."

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:53 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:06 Uhr von Frudd85
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: Kurze Interessensfrage: Woher kommt die Zahl der 42.500? Kriminalstatistik des BKA? Verfassungsschutzberichte?
Kommentar ansehen
27.09.2013 15:18 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Frudd85
Hat mich auch gerade interessiert. :)
Kurz recherchiert: Die Zahl bezieht alle Islamisten in Deutschland ein und nicht Extremisten wie quade34 etwa andeutet. Suffkopps Zahlen findet man auch auf Wikipedia und aktuellen Nachrichten. 1000 werden als gewaltbereit eingeschätzt und 130, von denen man Gewalt erwartet und die auch unter Beobachtung stehen.
Zahlen stammen aus dem Verfassungsschutzbericht.
Im gleichen Bericht werden auch nationalgesinnte Gewalttäter genannt, deren Zahl zurückgeht, dafür aber immer gewaltbereiter werden.
Q: http://www.tagesspiegel.de/...

Edit:
"Die Zahlen des Verfassungsschutzes sind eindeutig: 22.000 “Rechtsextremisten” teilen sich 17.000 Straftaten, 30.000 “Linksextremisten” teilen sich 4.000 und 70.000 potentiell “islamistische” oder anderweitig “extremistische” Ausländer teilen sich 600 Strafaten (alle Zahlen gerundet)."

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?