27.09.13 12:07 Uhr
 192
 

Nicaragua: Befreiungstheologe hält Christentum und Marxismus für vereinbar

Der nicaraguanische Befreiungstheologe Ernesto Cardenal hat in einem Interview mit der Katholischen Presseagentur Österreich erklärt, dass er Papst Franziskus für einen Revolutionär halte, der die Kirche stark verändern werde.

Nach anfänglichen Bedenken sei er sich nun sicher, dass Franziskus die konservative Haltung der katholischen Kirche aufbrechen werde. Weiter erklärte Ernesto Cardenal, dass für ihn der Marxismus und der christliche Glaube weiterhin vereinbar seien.

Ernesto Cardenal war in den 80er Jahren Kulturminister der Sandinisten-Regierung in Nicaragua und wurde für seine politische Arbeit von Papst Johannes Paul II. öffentlich getadelt und war von seinen priesterlichen Aufgaben suspendiert worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christentum, Nicaragua, Marxismus
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht
Hamburg: Ausstellung über das Warten
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 12:11 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Christentum ist ja auch mit dem Kapitalismus vereinbar. Warum sollte er dann nicht mit dem Marxismus vereinbar sein? Alles Ideologien unter sich.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:07 Uhr von NoPq
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum
Weil der Kommunismus (von Marx und Engels) eigentlich eher die Überwindung des Glaubens anpeilt und grundsätzlich eher auf den Glauben an den Kommunismus (Vgl. im Kapitalismus: der Glaube an das Geld) setzt.

Ich halte das Christentum nicht wirklich für schädlich im Bezug auf den Kommunismus. Wobei ich damit aber eher den Glauben meine und nicht die katholische Kirche.
Die ist meiner Meinung nach nämlich nicht mit dem Kommunismus vereinbar.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:09 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@artefakturm ....... jep :) korrekt gesprochen :)

gegen den "Marxismus" ist auch nicht einzuwenden ... und passt sogar sehr gut zu den Lehren von Jesus !

Was Viele immer noch verwechseln ist Marxismus und Sozialismus/Kommunismus ....... Letzeres basiert nur zu einem sehr kleinen Teil auf dem was Marx mal "vorhatte" ... aber auch wusste das das Ego-Schwein Mensch in seine Thesen nicht reinpasst

Marx passt zu Jesus

Kommunismus passt zum Vatikan !

Schade das wir keine Bienen oder Ameisen sind .... da klappt es besser :D

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?