27.09.13 09:11 Uhr
 158
 

Nike: Gewinnzuwachs von 40 Prozent

Weltweit gute Verkaufszahlen haben dem Sportartikelhersteller Nike einen Gewinnzuwachs von 40 Prozent beschert. Einzig in China sank der Umsatz um drei Prozent. In der Volksrepublik macht Nike der Preisdruck und die starke Konkurrenz das Leben schwer.

Besonders gut lief es in Nordamerika und Westeuropa, wo der Umsatz um neun beziehungsweise acht Prozent zulegte. Weltweit stieg das Auftragsvolumen, was noch offene Bestellungen für dieses Jahr angeht, um zehn Prozent.

Zwischen Anfang Juni und Ende August verbuchte das US-Unternehmen unterm Strich 780 Millionen Dollar (577 Millionen Euro) Quartalsgewinn. Nike Konkurrent Adidas hatte dagegen mit Vertriebsproblemen in Russland zu kämpfen und senkte seine Gewinnprognose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Gewinn, Umsatz, Nike
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 13:36 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ..... solange die "Sport-schuh-fetischisten" nicht austerben und das 1500fache bezahlen für einen 10Dollar Artikel .....

werden die Gewinne der Sportbekleidungsbranche auch weiterhin in den Börsen-Himmel steigen ....

Lustig ist ja ... das nur dadurch der Schwarzmarkt blüht ...... und wieder ein Beweis das "Drogen" das Gehin der Konsumenten schädigt :D :D

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?