27.09.13 06:37 Uhr
 359
 

Kardinal Gianfranco Ravasi erklärt Kernaussage Jesu Christi: Was Jesus twittern würde

Kardinal Gianfranco Ravasi, Präsident des Päpstlichen Kulturrats und Fürsprecher für die Nutzung sozialer Medien, hat aktuell verkündet, was Jesus Christus seiner Meinung nach über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreiten würde.

Diese wären unter anderem: "Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe" oder auch "Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst". Solche Nachrichten würden in einen Tweet passen.

Nach Aussage des Kardinals und ehemaligen Professors für Bibelwissenschaften würden sämtliche Kernaussagen Jesu Christi zur Ethik und zum Verhältnis von Glaube und Politik in die Kurznachrichten passen. Er selbst verbreitete diese Botschaften über seinen Twitter-Account.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Twitter, Jesus, Bibel, Kardinal
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reformationsbotschafterin Margot Käßmann kritisiert die AfD in einer Bibelarbeit
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2013 09:10 Uhr von Phyra
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
er würde wohl eher sowas schreiben wie: "lol, ich wurde heute nacht mehrmals genagelt." ...
Kommentar ansehen
27.09.2013 09:48 Uhr von El_Caron
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe"

Das ist sogar erstaunlich akkurat. Es ist heute eigentlich für jeden, der seine Augen dagegen nicht bewusst verschließen will,klar, dass Jesus von Nazareth einer (oder nicht unplausiblerweise sogar mehrere zusammengefasste, überzeugende Zeugnisse für genau einen fehlen schließlich) der zu der damaligen Zeit und in der Region üblichen Apokalypsenprediger war, die davon ausgingen, dass der Weltuntergang unmittelbar bevorsteht.
Heute wird gerne mit Ausreden wie "Für Gott sind 1000 Jahre wie ein Tag" argumentiert - der Text ist aber ziemlich eindeutig darin, dass wir von menschlichen Maßstäben reden:
"Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie den Menschensohn kommen sehen in seinem Reich."
(Matthäus 16,28, praktisch wortwörtlich auch bei Lukas und Markus)

Vor diesem Hintergrund werden auch die sonstigen Forderungen nach Verzicht auf Besitz und insbesondere einer Lebensweise, die sich nicht dauerhaft selbst trägt, plausibel.

Hätte es nicht so einschneidende Folgen für die Menschheitsgeschichte gehabt, die erst seit der Aufklärung langsam wieder abgeschüttelt werden, könnte man fast darüber lachen, dass die Leute dem 2000 Jahre hinterhergelaufen sind.

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 10:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte Jesus überhaupt twittern?
Er würde Gutes tun - eine Internetseite und einen Blog einrichten - und die Menschen über die großen Medien zu guten Taten aufrufen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 11:21 Uhr von Montrey
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hitler würde bestimmt auch so einiges twittern ;D
Kommentar ansehen
27.09.2013 11:34 Uhr von GroundHound
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja noch nicht mal sicher, dass es Jesus gegeben hat.
Und wenn ja, sollte jedem klar sein: Er war Jude, durch und durch und würde die Christen als Ungläubige ansehen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 11:43 Uhr von looloohose
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch.

Jesus sprach nie von Gott als einen "Herrn".

Dieses Katholische Bild von einem Herrscher Gott hat Jesus nie vertreten.

Im Gegenteil: Nach Jesus wahren Aussagen ist Gott durch jeden von uns zu finden, IN jedem von uns.
Kommentar ansehen
27.09.2013 12:03 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Jesus hätte twittern können hätte er vielleicht nicht so eine eklatante Lücke in seinem Lebenslauf.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:12 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:D :D ..... also das erste was Jesu wohl machen würde ist ... einen Shitstorm über den Vatikan und die Ord. Kirche anstimmen ....

da bin ich mir zu 99.99999% sehr sehr sicher !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?