26.09.13 21:01 Uhr
 1.005
 

Louisiana: Mann, der ein paar Monate altes Baby vergewaltigte, droht Todesstrafe

Ein 32 Jahre alter Mann aus Louisiana vergewaltige ein erst ein paar Monate altes Baby und steht deshalb nun vor Gericht.

Dem Amerikaner, der auch Kinderpornografie verbreitet haben soll, droht nun die Todesstrafe.

Im US-Bundesstaat Louisiana wird die Vergewaltigung von unter 13-Jährigen mit dem Tode bestraft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Baby, Todesstrafe, Louisiana
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 21:03 Uhr von Crawlerbot
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
*Im US-Bundesstaat Louisiana wird die Vergewaltigung von unter 13-Jährigen mit dem Tode bestraft.*

Gut.
Kommentar ansehen
26.09.2013 21:28 Uhr von kingoftf
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es einer verdient, dann so ein Subjekt.

Unfassbar
Kommentar ansehen
26.09.2013 21:50 Uhr von Daffney
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dann hat er jetzt ja noch gut 10-15 Jahre zu leben.
Kommentar ansehen
27.09.2013 04:31 Uhr von langweiler48
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
26.09.2013 22:43 Uhr von Graf.Crackula

Nach der genauen Beschreibung von dir bist du doch der Taeter oder? Wer in diessem Fall hier Witze macht, dem sollte es seinem Kind genauso ergehen, sollte man sagen koennen. Aber da waere ja das Kind und nicht der Dracula bestraft.
Kommentar ansehen
27.09.2013 04:33 Uhr von oberzensus
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ sManuela

wie bist du denn drauf wenn einer klaut die hand abhacken
demnach müsste ja fast jeder nur mit einer hand rumlaufen auch ich............ allerdings nicht jeder vergewaltigt ein baby!!!!!

ob du auch bei deinem klugen spruch bleibst wenns dein kind war............
der typ zehn jahre todeszelle dann weg damit
Kommentar ansehen
27.09.2013 08:59 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich finde es furchtbar und diese tat ist mit absolut nichts zu rechtfertigen, allerdings ist die todesstrafe in jeglicher hinsicht völlig inakzeptabel und ebenfalls durch nichts zu rechtfertigen. und da verhängte todesstrafen in den USA ja noch nicht mal konsequent sind (hinrichtung am nächsten morgen), sondern die verurteilten teils jahre, mitunter gar jahrzehnte auf die vollstreckung warten müssen, hat sie sogar noch weniger sinn und daseinsberechtigung. der wahnwitz wird noch gekrönt, wenn die todesstrafe sogar für straftaten verhängt wird, bei denen keine personen zu tode kamen, wie z.b. bei "vergewaltigung von/oder allgemein sex mit unter 13-jährigen". dann kann nicht mal mehr von einer halbwegen angemessenheit der strafe gesprochen werden.

nur unrechtsstaaten (wie z.b. die USA, saudi-arabien oder china) sind in der lage, eine derartige maßnahme wie die todesstrafe in moderner zeit zu vollstrecken und noch immer fest in ihrem gesetz zu verankern.

@smanuela

volle zustimmung. allerdings sollte auch dafür gesorgt werden, dass er für eine angemessen lange zeit die freiheit nicht mehr sieht.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 09:10 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@graf.crackula

auch wenn es hier im grunde nichts zu lachen gibt, aber ich liebe schwarzen und beißenden humor. dein kommentar brachte mich zum schmunzeln und erinnerte mich auch irgendwie an litte britain, an den typen, der vor der presse immer ziemlich wahnwitzige und haarsträubende ausreden für seine sexskandale zum besten gab. ;-)
Kommentar ansehen
27.09.2013 10:23 Uhr von SGD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Unfassbar, egal ob ich Minus kriege oder nicht ... ich hoffe die drohende Todesstrafe wird für ihn Realität!

Wie auch der Vater der letztens in Hannover sein Kind (8) vom Parkhaus geworfen hat und anschließend hinterher gesprungen ist, wäre für mich auch ein Todesstrafen Kandidat gewesen, und das sah er wohl nicht anders (Selbstmord).
Kommentar ansehen
27.09.2013 10:30 Uhr von Fireflygirl
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja genau sManuela und Nebelfrost.
Gebt dem armen kranken Täter doch bitte noch nen paar Taschentücher und Lutscher falls er seine Tat bereuen sollte.

Der arme Täter ist ja einfach nur krank. Das Baby hat in dem Fall halt Pech gehabt das es zufällig zur falschen Zeit am falschen Ort war. Wo kämen wir denn da hin wenn man dem armen kranken Täter keine Resozialisierung und Therapie gäben. Er kann ja schliesslich nix dafür.

Bei solchen Kommentaren kan ich gar ned soviel Essen wie ich Kotzen will.

Ich war früher auch gegen die Todesstrafe. Aber ganz ehrlich wer sowas macht und sich an einem BABY vergreift der hat sein Leben nun mal verwirkt. Der ist kein Mensch.
Und jetzt könnt ihhr mir gerne Minus geben weil ich anscheinend zum Lynchmob gehöre. Ist mir aber sowas von egal

[ nachträglich editiert von Fireflygirl ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 11:26 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@fireflygirl

der täter soll nicht etwa straffrei davon kommen. es geht hier nur um die todesstrafe und diese ist in jeglicher hinsicht inakzeptabel, denn das recht auf leben ist das fundamentalste recht, das jeder mensch hat. und jeder staat hat die pflicht, dieses um jeden preis für jede person zu wahren. niemand hat das recht, einem anderen menschen das recht auf leben abzusprechen oder zu entziehen, nicht mal denjenigen, die es anderen entzogen haben. die tatsache, dass immer mehr staaten in den vergangenen jahrzehnten die todesstrafe aus ihrem gesetz verbannt haben, zeigt die zunehmende einsicht, dass diese form der strafe in einer modernen welt nicht mehr zeitgemäß und nicht mehr zulässig ist. zudem gibt es einige staaten, die die todesstrafe zwar noch weiterhin im strafgesetz verankert haben, aber ausgesetzt bzw. seit langem nicht mehr verhängt haben.

im grund gibt es nur noch eine hand voll staaten auf der welt, die regelmäßig und in massiver form die todesstrafe vollstrecken. zu diesen staaten gehören in erster linie staaten, in denen eine diktatur herrscht, oder in denen religiöser fanatismus den staatsapparat bestimmt. die USA und japan fallen in dieser riege aus dem rahmen. umso inakzeptabler ist es bei diesen beiden staaten, dass sie auch noch die todesstrafe regelmäßig verhängen und sich mit den voran genannten unrechtsstaaten moralisch und ideologisch auf eine stufe stellen.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:46 Uhr von oberzensus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ sManuela

ich könnte kotzen wenn ich deine kommentare lese sieht so aus als ob du den täter noch in schutz nimmst
ich bin nicht gegen die todesstrafe auge um auge....

und halt für so grausame taten wie euer hochgelobter täter es gemacht hat!!!!!!!

über eine rückfallgefahr braucht sich keiner sorgen zu machen wenn er paar mal lebenslang oder die gute alte todesstrafe bekommt das gute an der sache gegenüber china zb ist man sitzt ja erst ma fast zehn jahre oder mehr ab bevors in die gaskammer ode rauf den stuhl geht (giftspritze wäre zu human) und ein tag nach dem urteil wie in china kopf ab oder erschossen ist zu schnell !!!!!!! paar jahre jednentag über die tat denken jeden tag bei der essensausgabe müsste er sein fressen in die zelle geschüttet bekommen!!!!

DIE TAT ist grausam und feige ein baby was noch nicht ma laufen kann was sich noch nicht ma wehren kann was noch nicht ma sagen kann was passiert ist und du möchtest das der täter in behandlung kommt und so du bist genauso abartig pervers wie das schwein!!!!!!!!!!!!!!!

[ nachträglich editiert von oberzensus ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:50 Uhr von oberzensus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela

ich sehe gerade du bist 2o deswegen deine perversen kommentare

hast warscheinlich mit 15 schon geworfen.....................

[ nachträglich editiert von oberzensus ]
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:55 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@smanuela

richtig. demjenigen dessen handeln von emotionen gesteuert wird, dem kann nicht mehr getraut werden. emotionen sind gift für jegliches rationelles und logisches denken und handeln. emotionen sind gut, aber sie sollten auf die bereiche begrenzt sein, in denen sie sinnvoll sind. zum treffen von wichtigen entscheidungen oder zum objektiven einschätzen von situationen und zusammenhängen, machen emotionen blind und begünstigen fehlerhafte und inakzeptable reaktionen.

gerechtigkeit ist nicht mit emotionen vereinbar, da gerechtigkeit etwas objektives ist. gerechtigkeit kann nicht subjektiver natur sein, sondern basiert ausschließlich auf logik, verhältnismäßigkeit und echten erfahrungswerten, sowie auf der natur der dinge. wenn gerechtigkeit subjektiv wäre, macht das den begriff der gerechtigkeit biegbar und für jeden alternativ interpretierbar. dann kann jeder machen was er will, was zwangsläufig immer irgendwo zu unrecht führt, dem gegenteil von gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:01 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@oberzensus

das physische alter eines menschen hat nichts von vornherein mit seiner geistigen reife zu tun. es gibt jugendliche, die weiser sind, als manche erwachsene und hingegen gibt es erwachsene, die denken und handeln wie ein kleines bockiges kind, oder erst gar nicht denken, sondern gleich handeln. jemandem hier vorzuhalten, seine kommentare hätten weniger wert, nur allein weil derjenige erst 20 ist, ist absolut verfehlt.

zitat: "hast warscheinlich mit 15 schon geworfen"

und genau solche kommentare sind es, die von allem anderen als von reife und intelligenz zeugen.
Kommentar ansehen
29.09.2013 22:37 Uhr von mrs.cooper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin für die Todesstrafe, denn die Welt (und gerade unsre jüngeren, wehrlosen Geschöpfe) müssen vor diesen Kreaturen geschützt werden.

SManuela:
Mein Gott, wo soll ich anfangen?? Ich finde deine Meinung so dämlich.. Wo wären wir nur alle, wenn wirklich jeder so denken würde wie du. Du sagst, der Typ leidet unter seiner Krankheit? Wenn er das getan hätte, hätte er sich frühzeitig Hilfe geholt! Jeder muss sich um sich selbst kümmern und wenn man merkt, man hat da so gewisse Neigungen, muss man sich Hilfe holen, damit keinem anderen Menschen was passiert!! Das ist keine Rache, sondern logisches Aussortieren. Außerdem kannst du niemanden "therapieren" der sowas getan hat, da bin ich mir sicher. Wo willst du denn anfangen?? Ihm sagen, dass das falsch war was er getan hat? Das war ihm doch offentsichtlich sch...egal.

Generell bin ich der Meinung, dass Menschen, die sich nicht an die Regeln halten und anderen Leid zufügen, aus der Gesellschaft zu entfernen sind. Sie haben keinen Sinn auf der Welt, denn das was er mit dem Baby gemacht hat, ist nicht wieder gut zu machen - niemals. Er ist ein Monstrum und nix mit schwerer Kindheit und bla bla bla... Hier steht die Gemeinschaft über dem Recht des Einzelnen.

@Graf Crackula
Dein besch.... "schwarzer" Humor treibt mir Tränen in die Augen, wenn ich an unsre kleine Tochter denke. Das ist das letzte sowas überhaupt in Sätzen aufzuschreiben. Bescheuert, ekelhaft.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?