26.09.13 20:11 Uhr
 397
 

Afrikanischer Kuckuck wendet eine andere Strategie an, um Singvögel zu täuschen

Es ist bekannt, dass der Kuckuck, ein sogenannter Brutparasit, ein einziges Ei in Nester kleinerer Singvögel legt und selbst keine Brutpflege betreibt. Wissenschaftler haben bei einer afrikanischen Art eine Strategie des Kuckucks entdeckt, die den gleichen Wirt seiner Brut austrickst.

Zuerst beurteilen die Singvögel die Eier nach ihrem Aussehen. Sollten Unterschiede vorhanden sein, wird das differierende Ei aus dem Nest gestoßen. Als zweites wird die Proportion der Menge an verschiedener Eier beurteilt. Bei mehr als einem verschiedenen Ei wird der Singvogel unsicher.

Diese Unsicherheit macht sich der Kuckuck zu Nutze und fliegt den gleichen Singvogel mehrfach an, um die Anzahl seiner Eier zu erhöhen und damit den Wirt zu verwirren. Dies führt dazu, dass der Singvogel schließlich alle Eier als seine eigenen akzeptiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Afrika, Strategie, Kuckuck
Quelle: www.nature.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 20:51 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0