26.09.13 17:28 Uhr
 691
 

Chef spionierte in der Wohnung des Arbeitnehmers rum

Ein Video, das für viel Zündstoff sorgt. Ein Arbeitgeber hat sich in die Wohnung eines Angestellten geschlichen und ihn so ausspioniert.

Dabei soll er die Antibabypillen der Freundin verschwinden haben lassen. Was nicht das erste Mal gewesen ist. Deshalb hatte der Angestellte die Kamera in seiner Wohnung versteckt, damit er dem Rätsel auf die Spur kommt.

Umso erstaunter war er, als er seinen Chef auf dem Video entdeckte und als Übeltäter entlarvte. Der hatte einen Zweitschlüssel und nicht nur von dem Angestellten, auch vom Vater hatte er einen. Nun wurde dies am Arbeitsgericht verhandelt und die Richterin schlug 3800 Euro Abfindung vor, was die Arbeitgeberseite aber ablehnte. Des Weiteren könnte der Fall noch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Guruns
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Wohnung, Arbeitnehmer
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 17:31 Uhr von Borgir
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dann hat er aber noch nicht lange da gearbeitet, wenn die Summe so gering ausfällt.
Kommentar ansehen
26.09.2013 18:00 Uhr von Pixwiz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wie kommt der eigentlich an die schlüssel....?

ich hoffe, der wandert in den bau und bekommt nicht so ne kuschelstrafe wegen schlechter kindheit oder son käse.
Kommentar ansehen
27.09.2013 08:51 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Des Weiteren könnte der Fall noch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen."

Könnte? Hallo? Das ist Einbruch.
Kommentar ansehen
27.09.2013 09:12 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
26.09.2013 18:36 Uhr von so..isses

so..isses lautet ausgeschrieben etwa so

So Oft Ironie Schnell Schreiben Einfach Schoen.

Wie kann solch ein Bloedmann einen Chefposten innehaben, oder ein eigene Firma leiten? Warum stiehlt der Antibabypillen?
Vielleicht dass die Frau schwanger wird? Dass man die nachkaufen kann ist dem Hanswurst offensichtlich nicht klar.

In Zukunft wird der Chef die Toiletten sauber halten und der clevere Angestellte nimmt den Chefsessel ein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?