26.09.13 15:49 Uhr
 112
 

"Slayer": Details zum neuen Studioalbum sollen demnächst verkündet werden

Nach dem Tod von Jeff Hanneman hat die Metal-Legende "Slayer" in Gary Holt einen Nachfolger gefunden. Holt war schon vor dem Tod von Hanneman seit dem Jahr 2010 mit "Slayer" auf Tour gewesen. Er könne Hanneman nicht ersetzen, aber er sei auch ein guter Musiker, so Scott Sokol.

Scott Sokol, Booking-Agent der Band, hat nun verkündet, dass die Band demnächst Details zu ihrem neuen Album verkünden würde.

"Sie arbeiten definitiv an neuem Material. Mehr Details werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben", so der Agent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Slayer, Jeff Hanneman, Gary Holt
Quelle: www.metal-hammer.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 15:59 Uhr von BerndLauert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Slayer ohne Hannemann und Lombardo ist für mich einfach nicht mehr Slayer, sondern eine Kopie einer ehemals grandiosen Band, welche allerdings schon nach der Seasons in the Abyss starb.
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:45 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jeff Hanneman war für sehr viele brillante Riffs verantwortlich und ich kann mir kaum vorstellen, dass das aufzufangen ist. Gary Holt ist ein sehr guter Klampfer, aber Hanneman kann er nicht aufwiegen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?