26.09.13 15:19 Uhr
 233
 

Stiftung Warentest stellt hohe Keimbelastung bei Bio-Hähnchenschenkeln fest

Laut eines Berichts der"Stiftung Warentest" fielen viele frische Hähnchenschenkel bei einem Test durch.

Einige waren mit Listerien und Campylobacter belastet, die bei einem Verzehr lebensgefährlich sein können, denn z.B. Listerien können eine Hirnhautentzündung auslösen. Auch war eine Belastung mit Darmbakterien nachzuweisen und es waren antibiotikaresistente Erreger in einigen Produkten.

Was besonders auffiel war, dass bei den Bio-Produkten die meisten schlecht abschnitten. Die Testsieger waren die Produkte von "Aldi Süd" und "Rewe", das teuerste Bio-Produkt von "Bio Geflügel" fiel mit mangelhaft durch den Test.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bio, Stiftung Warentest, Hähnchenschenkel
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook
Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 15:42 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal beneide ich Leute, die Geflügel essen. Ich esse es nicht, ich kann den Geschmack davon überhaupt nicht ab, aber für Geflügelesser gibt es so viele interessante Rezepte, Fertiggerichte (da ist fast überall Huhn drin), KFC, Subway Sandwiches etc., und daneben so wenig andere Schaen für Leute, die das nicht mögen.
Aber manchmal bin ich auch wirklich froh, mit diesem ganzen Mist nicht in Berührung zu kommen, Geflügel hat ja fast mehr Negativschlagzeilen als alle anderen Fleischsorten und die FDP zusammen...
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:43 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber...aber...aber...Bio ist doch so gesund *mit dem Fuß aufstampf*

Tja, Pfusch gibt es überall, aber lebensgefährlich sollte nichts sein, was in den Handel kommt., egal ob Bio oder nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:47 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als direkt lebensgefährlich würde ich Campylobacter und Listerien nicht bezeichnen. Zumindest bei gesunden Menschen. Böse Bauchweh kann es aber durchaus machen.
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:39 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28:
Und zu suchen hat sowas in Lebensmitteln schon mal gar nix, ob wirklich gefährlich oder nicht.

Vielleicht sollte man den Herstellern solcher "Bio"-Ware mal erklären, dass man trotz "Bio" für den Produktionsprozess (verarbeitende und verpackende Maschinen) und die menschlichen Hände Desinfektionsmittel nutzen muss. Besonder bei letzteren nach dem großen oder kleinen "Geschäft".
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:56 Uhr von Darkness2013
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch egal ob da bakterien drin sind oder nicht das zeug wird doch gekocht oder gebraten da sterben alle keime ab, ich kenne niemanden der so dumm ist sowas roh zu essen.
Kommentar ansehen
26.09.2013 17:36 Uhr von artemi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das heißt wohl, ich sterbe bald. scheiße.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook
Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?