26.09.13 15:12 Uhr
 7.759
 

Ist Stuttgart 21-Wasserwerferopfer ein Simulant?

Dietrich Wagner wurde bei einer Demonstration gegen S21 von einem Wasserwerfer erheblich verletzt. Seither ist er auf einem Auge blind und hat rechts lediglich eine Sehstärke von acht Prozent.

Die Polizei hat ein Dossier angelegt, in welchem es heißt, dass er bei Handlungen beobachtet wurde, die seine Sehbehinderung gar nicht zulassen würde.

Angeblich soll er beim Autofahren, Zeitung lesen und Radeln beobachtet worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Wasserwerfer, S21, Simulant
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 15:12 Uhr von _griller_
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Die Verletzungen sahen auf dem Bild schon heftig aus.
Ob´s Sinn macht im Garten mit´n Auto im Garten rumzufahren weiß ich nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:19 Uhr von schildzilla
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
Bild sprach mit dem Auto
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:20 Uhr von Baststar
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Ich kenne Leute, die fahren Auto, lesen Zeitung und *fahren Motorrad mit einem *Glasauge*.
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:40 Uhr von ghostinside
 
+35 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:49 Uhr von Pils28
 
+50 | -24
 
ANZEIGEN
Die Polizei observiert Opfer und versucht diese dann als Simulanten hinzustellen? So lese ich diese News und das fände ich abartig. Steuergelder auszugeben um Fehlverhalten zu relativieren ist definitiv nicht im öffentlichen Auftrag!
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:55 Uhr von Dracultepes
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@baststar

Warum sollten sie das auch nicht wenn das andere Auge gesund ist? Was hat das mit der News zu tun?


b2t
Ohne Bilder die das Beweisen oder genug Zeugen wiegen doch die Beobachter mehr.
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:09 Uhr von HelgaMaria
 
+14 | -20
 
ANZEIGEN
Quelle: Bild (Springer - Presse)
Täter: Polizei (Staatsgewalt)

Opfer: Bürger

Ich denke, wir sind uns einig, wer von den Parteien die Glauwürdigere ist.
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+31 | -29
 
ANZEIGEN
Der Mann ist vollkommen selber schuld.
Wenn die Polizei mit Wasserwerfer aufläuft - und mehrmals zum Fortgehen auffordert - dann bleibt man doch nicht stehen und stellt sich vor den Wasserwerfer.
Friedliche Proteste in allen Ehren - aber die S21-Parkschützer fahren ja fast täglich neue erfundene Geschichten auf um die Arbeiten aufzuhalten. Sie wollen mit voller Absicht, dass die Kosten aufgrund ihrer Querelen so steigen, dass die Kosten aufgrund der Bauverschiebungen ins Unermessliche steigen. Dabei sind ihre Argumente schon mehrmals widerlegt worden.
Jetzt behaupten sie der Bahnhof stehe auf Holzpfählen und würde durch das Wassermanagement zusammen brechen. Dabei ist mehrmals bewiesen worden, dass der alte Bahnhof auf einem soliden Fundament steht. Sie glauben den alten Bauzeichnungen und Gutachten nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:15 Uhr von Suffkopp
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@HelgaMaria - bezügl. Deiner Frage: Du bestimmt nicht mit Deinen Mutmaßungen

Nachtrag: Da Du ja keine BILD liest, also hier die Quelle, kannst Du auch nicht wissen, das nicht BILD die Quelle ist, sondern BILD sich auf die Kontext Internetzeitung unter
http://www.kontextwochenzeitung.de/
bezieht.

Kannst ja auf die Quelle als unglaubwürdig schimpfen.



[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:33 Uhr von bumfiedel
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Die die hier schreien, dass der Mann selber schuld sei schreien mindestens genauso laut, wenn ein Polizist bei der Verkehrskontrolle mal n bissl unfreundlich war oder sie sich sonst wie ungerecht von der Staatsgewalt behandelt fühlen. Wenn ihr wirklich wüsstet, wie willkürlich Polizeigewalt bei so manchem Anlass ausgeübt wird und sowas schon mal selber erlebt hättet, würdet ihr nicht so rumposaunen. Man schaue sich nur mal an wie viele Prozesse gegen Polizeibeamte nach diversen Großdemonstrationen geführt werden und komischerweise stellt sich bei einem Großteil der Fälle hinterher heraus, dass die Beamten zu Unrecht gehandelt haben.
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:56 Uhr von bumfiedel
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:56 Uhr von moegojo
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
also, er darf nun als fast blinder nichts mehr machen was ihm vorher einmal spaß gemacht hat. meine empfehlung sind scheuklappen und vielleicht sogar isolationshaft.

mal ehrlich, die haben sein leben kaputt gemacht und bespitzeln ihn dann noch um ihn als lügner darzustellen..
Kommentar ansehen
26.09.2013 17:10 Uhr von untertage
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
...die Frage sollte lieber lauten: "Warum überwacht die Polizei ein Polizeiopfer und legt eine Akte darüber an !?"
Kommentar ansehen
26.09.2013 18:49 Uhr von Dristar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist typisch Bildzeitung
Auf die kleinen losgehen , damit wir uns gegenseitig zerfleischen und uns die Sicht
nehmen auf die eigentlichen Probleme.

Schade
Kommentar ansehen
26.09.2013 19:06 Uhr von TeKILLA100101
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ untertage

ganz einfach, wenn der verdacht besteht, dass er die polizei falsch beschuldigt, hat die polizeit nicht nur das recht, sondern auch die verdammte pflicht soetwas zu berichten!
Kommentar ansehen
26.09.2013 19:47 Uhr von Perisecor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht, dass die Akte angelegt wurde, weil Nachbarn des Mannes mehrfach der Polizei diese Aktivitäten gemeldet haben.
Kommentar ansehen
26.09.2013 19:54 Uhr von blaupunkt123
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pils28

Finde ich überhaupt keine Verschwendung.

Immerhin kostet so ein Detektiv nur einmal.

Für einen Simulanten zu zahlen aber Monat für Monat ein langes Leben lang.

Und das für Demonstranten die sich der Polizei nicht fügen können
Kommentar ansehen
26.09.2013 21:03 Uhr von holzauge_sei_wachsam
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gerüchteküche mal wieder am Brodeln oder wie? Na, darauf gebe ich nichts. Muss nur schon sehen, dass das Foto aus der BILD-Zeitung stammt. Und die waren ja für Schmähkampagnen schon seit den 70er Jahren berphmt-berüchtigt (ohne Günter Wallraffs exzellente Arbeit wüssten wir wohl heute davon wohl nach wie vor nur ein Drittel)
Kommentar ansehen
27.09.2013 05:16 Uhr von Schroeder-x-1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
blubb42
Zuviel BILDZEITUNG gelesen?
Kommentar ansehen
27.09.2013 05:26 Uhr von langweiler48
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Dass dieser Herr Wagner sehr dumm ist, habe ich gewusst, aber dass er so dumm ist, nicht.

Warum demonstriert so ein alter Mensch gegen etwas, was fuer die Nachwelt von Nutzen ist. Der erlebt doch die Inbetriebnahme gar nicht und dazu noch an forderster Front mit Steinen gegen Ordnungshueter vorgehen.

Aber dass er in der Oeffentlichkeit dann noch seine Luegen um seinen Gesundheitszustand preis gibt, grenzt an Schwachsinn.

Ausserdem scheint er nicht sehr gut bei seinen Nachbarn angesehen sein, wenn die zur Polizei laufen und ihn anzeigen. Ich hoffe und denke, sollten die Behauptungen stimmen, dass er alle Sympathien seiner Anhaenger verliert und einen Grossteil seines Vermoegens.
Kommentar ansehen
27.09.2013 05:46 Uhr von Bewerter
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ist ja interessant, steht man alsu unter Überwachung, wenn man gegen die Polizei vorgeht? Armes Deutschland!!
Kommentar ansehen
27.09.2013 06:25 Uhr von langweiler48
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Bewerter,

du kannst dichmit deiner Dummheit auf die gleiche Stufe, wie der Wagner stellen.

Deiner Meinung nach soll die Polizei Hinweisen aus der Bevoelkerung, die darauf hinweisen, dass jemand grobfahrlassig am oeffentlichen Strassenverkehr teilnimmt, misachten, dass ein Betrueger weiter unrechtmaessig Entswchaedigungen bekommt?

Liest du nur die Quelle und nicht die Kommentare. In einigen wird hingewiesen, dass Nachbarn ihn gesehen haben, dass er Dinge macht, die ein fast Blinder niemals machen kann. Das ist dein armes Deutschland. Tut mnir leid, aber du zaehlst mit solchen Ansichten, nicht zu der Gesellschaftsschicht, die ich als normal betrachte.
Kommentar ansehen
27.09.2013 07:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel

Hast du zfällig Beweise für die Behauptung dass S21 durch Bestechung, Lügen und Betrug initialisiert wurde. Oder wieder nur planlose Behauptungen weil es um "die da oben" geht?


Der Herr Wagner hatte damals mehrfach die Möglichkeit das Gelände zu verlassen. Wenn er sich weigert muss er damit rechnen dass die Wasserwerfer auch zum Einsatz kommen.
Wenn man dann noch mit Kastanien wirft (die nachweislich icht unbedingt als solche zu erkennen sind im Flug, und trotzdem weh tun) und meint man ist superclever und schaut in den Wasserstrahl dann ist mal selber schuld wenn die Rechnung relativ hoch ausfällt.
Kommentar ansehen
27.09.2013 13:50 Uhr von Mr.Krabbe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange er einen Führerschein besitzt darf er auch Autofahren .
ansonsten müsste man ihn zum Sehtest einladen und beim nicht-bestehen die Fahrerlaubnis einziehen.
seine Verletzung hat er sich selber zuzuschreiben mit Blickkontakt lässt sich so ein Wasserwerfer nicht kontrollieren
dumm gelaufen
Kommentar ansehen
27.09.2013 14:39 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr.Krabbe

Er besitzt keinen Führerschein mehr, dieser wurde ihm abgenommen.


Generell erlaubt der reine Besitz einer Fahrerlaubnis aber auch nicht zwangsweise das Führen von Kraftfahrzeugen - bei akuter Krankheit, bei der Einnahme von diversen Medikamenten, bei Konsum von Alkohol und Drogen etc. z.B.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?