26.09.13 15:03 Uhr
 368
 

Luxemburg: Wegen Namensverwechslung wurde falscher Häftling aus Haft entlassen

Wie ein Justizsprecher mitteilte, kam es in der Justizanstalt Schrassig zu einem fatalen Fehler. Durch eine Namensverwechslung habe man versehentlich den falschen Häftling entlassen.

In der Haftanstalt sind insgesamt 620 Häftlinge eingesperrt, davon die Hälfte in Untersuchungshaft. Wie es zu der Verwechslung kam, muss jetzt in einer internen Untersuchung festgestellt werden.

Der Osteuropäer, der fälschlicherweise entlassen wurde, wird jetzt mit einem europäischem Haftbefehl gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Fehler, Entlassung, Häftling, Luxemburg
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?