26.09.13 15:03 Uhr
 371
 

Luxemburg: Wegen Namensverwechslung wurde falscher Häftling aus Haft entlassen

Wie ein Justizsprecher mitteilte, kam es in der Justizanstalt Schrassig zu einem fatalen Fehler. Durch eine Namensverwechslung habe man versehentlich den falschen Häftling entlassen.

In der Haftanstalt sind insgesamt 620 Häftlinge eingesperrt, davon die Hälfte in Untersuchungshaft. Wie es zu der Verwechslung kam, muss jetzt in einer internen Untersuchung festgestellt werden.

Der Osteuropäer, der fälschlicherweise entlassen wurde, wird jetzt mit einem europäischem Haftbefehl gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Haft, Fehler, Entlassung, Häftling, Luxemburg
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?