26.09.13 14:38 Uhr
 604
 

Soll die Auffahrt geteert werden? - Britische Baukolonnen betrügen Hausbesitzer

Die Polizei in Flensburg warnt derzeit vor britischen Baukolonnen, die günstig Auffahrten asphaltieren wollen. "Wir haben noch etwas Teer von der letzten Baustelle über. Sollen wir ihre Auffahrt für günstiges Geld neu asphaltieren?", so das Angebot der Kolonnen.

Die Baukolonnen treten mit bis zu sechs Mann auf und haben einen großen Lkw inklusive Walze dabei. Sobald man sich auf das Geschäft eingelassen hat wird klar, dass der Asphalt aus billigem Split und in einigen Fällen auch aus Altöl besteht statt aus Gesteinskörnung und Bindemittel.

Mitte August ist Claus Olsen auf die Masche reingefallen. Die Aussagen der Kolonne hätten plausibel geklungen. Olsen kam mit einem blauen Auge davon, da sich der Schaden in Grenzen hielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hausbesitzer, Asphalt, Auffahrt, Baukolonne
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 14:56 Uhr von Sirigis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Betrüger gab es immer schon, aber zwischenzeitlich muss diese höchst unangenehme Spezies irgendwo gezielt gezüchtet werden. Angebote via Internet, Postwurfsendung oder Telefonwerbung sind entweder gleich auszuschlagen, oder im Vorfeld gründlich zu prüfen (googeln). Auftragserteilungen oder Käufe an der Haustür sind heute nicht mehr ratsam.
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:48 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Masche hat einen dermaßen langen Bart, dass am Ende vom Bart Moses steht.


Das stand schon vor Jahren, auch hier in SN

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 16:45 Uhr von HelgaMaria
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Thema kam bereits in einer uralten Folge von "Eine schrecklich nette Familie" zur Sprache.

Als Fan der Serie erinnere ich mich sogar, dass die Folge "Alpträume" heißt.
Darin wird genau der Hergang wie in der News beschrieben und Al fällt darauf rein.

Bei den Amerikanern kann man mit dieser Nummer wohl niemanden mehr reinlegen, aber hier scheint sie noch zu funktionieren.
Kommentar ansehen
26.09.2013 18:17 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Masche gibt es wahrscheinlich schon seit 50 Jahren...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?