26.09.13 14:18 Uhr
 356
 

NSU-Prozess: Zeugin belastet Beate Zschäpe schwer - Verwechslung möglich

Eine Zeugin hat im NSU-Prozess die Angeklagte Beate Zschäpe schwer belastet. Sie habe die Angeklagte an einem Tatort in Dortmund gesehen. Außerdem soll die Zeugin auch die toten, mutmaßlichen Komplizen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos gesehen haben.

Am vergangenen Montag hat die Zeugin detailliert ihre Erinnerungen an den Tag wiedergegeben. Die Befragung der Frau dauerte zweieinhalb Stunden. Die Aussage war interessant, denn bislang war die Bundesanwaltschaft davon ausgegangen, dass Zschäpe an den Tatorten nie selbst anwesend war.

"Wie in solchen Fällen üblich, wird es letztendlich um die Frage gehen, wie das Wiedererkennen zu bewerten ist, woran das festgemacht wird", so die Anwältin von Zschäpe. Eine Verwechslung Zschäpes sei durchaus möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, NSU, Beate Zschäpe, NSU-Prozess
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 14:27 Uhr von One of three
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
In der Quelle geht es nicht um die Zeugenaussage, sondern darum dass sie höchstwahrscheinlich nicht richtig wegen einer Verwechslung ist. Dies würde Zschäpe entlasten.

Es sieht so aus dass die Zeugin nicht Zschäpe und einen der Mörder gesehen hat, sondern Nachbarn die damals eine Ähnlichkeit auswiesen.

http://www.tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:38 Uhr von Wormser
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher

Gerne würde ich auf das dümmliche Gefasel eingehen was sie von sich geben,aber soviele stufen hat meine Leiter nicht :-)

Bis jetzt ist nichts erwiesen und sie verurteilen wieder einmal kräftig drauf los.Kein Wunder das in der Welt soviele Menschen hingerichtet werden,die am Ende unschuldig waren-bei solch dummen Menschen......

[ nachträglich editiert von Wormser ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 21:43 Uhr von blu3bird
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der.Blonde hat vollkommen Recht. Wenn man wirklich einen Mord sieht, dann prägt sich das ein, aber einfach nur ein paar Leute an einem stinknormalem Tag in irgendeinem Garten, daran erinnert sich nach 7 Jahren niemand mehr.

Attention whore, maybe?
Kommentar ansehen
26.09.2013 21:50 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht mir gekauft aus die Zeugin.
Wenn man mir ein Bild einer Person oder die Person persönlich zeigen würde die ich vor Jahren mal gesehen habe und mit dieser Person nichts weiter hatte und auch keine Auffälligkeiten an oder bei dem Anblick der Personen waren, dann müsste ich passen. Ich sehe jeden Tag soviele Menschen das bei keinen Auffälligkeiten ich diese Personen erst garnicht in meinem Gedächtnis abspeicher.

Von daher, unglaubwürdig. Ist jedenfalls meine Meinung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?