26.09.13 13:54 Uhr
 90
 

Finanzinvestoren Cevian beteiligt sich an ThyssenKrupp - Droht die Aufspaltung?

Der Finanzinvestor Cevian Capital (Schweden) hat sich jetzt mit 5,2 Prozent an dem sich in der Krise befindenden Stahlkonzern ThyssenKrupp beteiligt.

Der neue Großaktionär ließ mitteilen, dass man möglicherweise weitere Anteile an ThyssenKrupp hinzu kaufen könnte. Darüber hinaus vertritt Cevian die Meinung, dass der Konzern mehr wert sei, als der aktuelle Aktienkurs anzeigt.

Damit könnte ThyssenKrupp vor der Aufspaltung stehen. Während der Konzern in dem Bereich Aufzüge Gewinne verbucht, gibt es im Stahlgeschäft schon über einen langen Zeitraum Schwierigkeiten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kauf, Investor, Aktionär, ThyssenKrupp
Quelle: www.manager-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?