26.09.13 13:56 Uhr
 149
 

CDU: Doch keine Steuererhöhungspläne - CDU-Generalsekretär dementiert "Bild"-Bericht

Nachdem Medien berichtet haben, dass sich Hermann Gröhe, Generalsekretär der CDU, für Steuererhöhungen ausgesprochen habe, hat sich Hermann Gröhe nun noch einmal zu dem Thema geäußert.

Gröhe dementierte nun, dass er für die Suche nach einem Koalitionspartner in Sachen Steuerpolitik Zugeständnisse machen würde. "Die Berichterstattung ist falsch. Es gilt uneingeschränkt unser Wahlprogramm: Steuererhöhungen lehnen wir ab", so Gröhe.

Berichten der "Bild"-Zeitung zufolge, sollen Gröhe und auch andere CDU-Politiker zu einer Anhebung des Spitzensteuersatzes bereit sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Steuer, Bericht, Generalsekretär, Hermann Gröhe
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 14:33 Uhr von psycoman
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wie bei der Mehrwertsteuer?
CDU: Keine Erhöhung
SPD: Doch, aber nur auf 18%
CDU: Okay, Kompromiss, Erhöhung auf 19 %
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:25 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
CDU mit Plan...wie die FDP....die FDP wusste ja, bzw konnte sich ja denken, dass die nicht mehr viel zu sagen haben werden und haben daher schon ma ihre Mitglieder und Freunde in neu geschaffene Posten gesteckt (Praxis, die in jeder Partei durchgezogen wird, wenns nicht gut aussieht, bzw. wenn Wechsel anstehen). Die CDU wird sich dahingehend auch ihr Programm so aufgestellt haben, dass sie alle Optionen offen lassen...versprochen haben sie im Grunde ja kaum was, gut ein klares Nein zur Steuererhöhung gab es aber sonst?
Im Hinblick auf die Umfragewerte konnten sie sich ja ausmalen, dass sie mit neuen Partnern in Verhandlungen treten werden müssen. Nun können sie die (wahrscheinlich aus ihrer Sicht auch tolle) Idee der Steuererhöhung auf den Koalitionspartner abwälzen und es als deren Idee verkaufen, sie machen es ja nur, weil sie das Volk nicht lange ohne Regierung lassen wollen, sie sind ja diejenigen, die Kompromissbereit sind, den schwarzen Peter bekommen andere..
...und so geht es dann auch direkt weiter. War die FDP die letzten 4 Jahre der Fussabtreter, so werden die Roten oder die Grünen nun zum Fussabtreter. Die Roten täten gut daran, die Finger davon zu lassen, ansonsten hätten wir in 4 Jahren eine 1-Parteien-Diktatur zur Wahl, nebst kleineren unaufälligen Parteien.

BTW: Was ist generell so schlimm an der Steuererhöhung, wenn der Spitzensatz hochgeschraubt wird? Klar habe ich mitbekommen, dass es wohl den Mittelstand erwischen würde, aber eine Art Reichensteuer(erhöhung) wäre doch nicht verkehrt, die Umverteilung ist doch wichtig und es kann doch nicht sein, dass ein Bruchteil des Volkes den Großteil des Vermögens besitzt? Entschuldigt die naive Frage, die Steuererklärung lasse ich immer machen, habe zwar ein Diplom, aber diese Thematik ist mir ein wenig zu hoch...bzw. dafür fehlt mir die Zeit, das genau aufzuschlüsseln, warum eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes der falsche Weg ist...
Kommentar ansehen
26.09.2013 17:00 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen wie lange noch - diese Schauspieler!
Kommentar ansehen
27.09.2013 17:33 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die lassen sich ja mal wieder schön von den Spin-Doctors der neoliberalen Presse vor sich hertreiben!

Als wenn die Erhöhung des Spitzensteuersatzes irgend einen Einfluss auf Unternehmensinvestitionen hätte. Unternehmen zahlen Körperschaftssteuer (15%), die überhaupt nicht zur Debatte steht. In den Medien wird dies aber gerne verquickt. Und wenn das sogenannte Wirtschaftsjournalisten machen, steckt eine klare Manipulationsabsicht dahinter.

Genaueres hier: "Hysterische Propaganda gegen Steuererhöhungen", http://www.nachdenkseiten.de/...


[ nachträglich editiert von ArrowTiger ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?