26.09.13 13:39 Uhr
 1.641
 

McDonald´s will in Deutschland stark expandieren

Die Fastfood-Kette McDonald´s verfügt aktuell in Deutschland über 1.415 Restaurants mit etwa 64.000 Mitarbeitern.

Jetzt will McDonald´s sein Deutschlandgeschäft allerdings stark ausbauen.

"Wir rechnen mit 20 bis 30 neuen Restaurants und damit rund 1.500 zusätzlichen Beschäftigten", so McDonald´s-Personalvorstand Wolfgang Goebel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, McDonald´s, Filiale, Neueröffnung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 13:49 Uhr von Kochi56
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Bitte nicht noch mehr McMampf...
Ausser wenn die einen Mindestlohn einführen, der die Arbeitskraft der Angestellten angemessen entlohnt.

Passend dazu dieser Artikel:
http://www.shortnews.de/...

"Der Einstiegslohn liegt nämlich bei McDonald´s bei ungefähr 7,71 Euro Durchschnittslohn und in der Zeitarbeit ist der Durchschnittslohn bei 10,34 Euro. Man könne sogar mit 12,29 Euro als Ungelernter in die Elektro-Metallindustrie einsteigen."

[ nachträglich editiert von Kochi56 ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:04 Uhr von Perisecor
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@ Kochi56

Genau, bei McDonalds an der Kasse stehen oder einen Burger nach exakter Vorgabe zusammenbauen sollte einen Lohn von Mindestens 20€ pro Stunde bringen, denn immerhin kann die Arbeit ja nicht von absolut jedem, auch ohne jeglichen Schulabschluss, erledigt werden.
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:11 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ein höherer Mindestlohn bei MäcBrech könnte aber im Umkehrschluß auch steigende Preise für deren Mampf bedeuten. Das wiederum könnte Umsatzeinbußen zur Folge haben, welche über kurz oder lang zu Schließungen von Filialen und/oder Entlassungen führen. Das ist halt immer das Dumme an der Sache... die Aktionäre, Geschäftsfüher oder wer oder was auch immer, die wollen alle möglichst viel Profit. Alles andere ist uninteressant. Gewinn machen ist ja absolut legitim, soll auch so sein. Aber solange man eh schon gute Gewinne einfährt, könnte man es doch auch mal dabei belassen und statt dessen die Leute anständig behandeln und bezahlen, anstatt den Profit auf dem Rücken der Angestellten auf Teufel komm raus weiter zu steigern.

Andererseits hat Perisecor auch nicht ganz unrecht... besonders anspruchsvoll ist die Arbeit dort ja nicht gerade. Zu meiner Jugendzeit hat man da in den Ferien oder nach der Schule gejobbt und nicht versucht, vom Job als Burgerbrater beim Mäces zu leben.

[ nachträglich editiert von der_grosse_mumpitz ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:15 Uhr von Kochi56
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Da ist er ja wieder, der Newstroll der nur zu provozieren versucht.

Dein Vergleich der Tätigkeit mit dem Lohn ist schon peinlich, es stehen noch mehr Angestellte an einer Kasse oder "bauen" nach Angabe etwas zusammen.
Die können zum Teil von ihrem Lohn dann auch leben.

http://www.stern.de/...

"Geht man davon aus, dass der Big-Mac-Konzern einem einfachen Küchenmitarbeiter nicht mehr als den gesetzlichen Mindestlohn von 7,25 Dollar die Stunde zahlt, müsste dieser 74 Stunden die Woche arbeiten, um auf die in der Rechnung angesetzte Lohnsumme zu kommen"

Anhand deiner vielen Freizeit bekommst du sicher Lohn fürs nichts tun, oder darfst du ausser Wählen auch nicht arbeiten ?
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:27 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Kochi56

Argumente sind für jemanden wie dich natürlich "Provokation", kann ich nachvollziehen.

Dein super Link hat mit dem Thema auch nichts zu tun, denn in der News hier geht es um Deutschland.

Die meisten Leute hätten das spätestens bei "gesetzlicher Mindestlohn" und "Dollar" gemerkt - du nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:30 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ der_grosse_mumpitz

"Zu meiner Jugendzeit hat man da in den Ferien oder nach der Schule gejobbt und nicht versucht, vom Job als Burgerbrater beim Mäces zu leben."

Das ist es eben.

Jobs bei Burger King, McDonalds etc. haben gar nicht den Anspruch eine Familie ernähren zu können. Das sind Jobs für gelangweilte Rentner oder Menschen, die zum Hauptgehalt des Partners noch etwas dazu verdienen wollen.

Wer tatsächlich Vollzeit und für den Lebensunterhalt bei McDonalds arbeitet, der kann - auch ohne Schulbildung! - in überschaubarer Zeit (5 Jahre) aufsteigen und verdient dann natürlich auch entsprechend besser und landet problemlos bei knapp 2000€ Brutto.

Ja, auch das ist nicht die Welt - aber man muss immer im Auge behalten, dass das keine Jobs für hochqualifizierte Menschen sind, welche irgendwelche seltenen Fähigkeiten voraussetzen.


_Jeder_ kann diese Jobs erledigen.
Kommentar ansehen
26.09.2013 14:31 Uhr von MrKlein
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"McDonald´s will in Deutschland stark expandieren"
...
"Wir rechnen mit 20 bis 30 neuen Restaurants"

20-30 neue Restaurants ist also stark expandieren...?
Mehr KFC Filialen wären mir lieber, schmeckt 1000 mal besser :)
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:22 Uhr von Bobbelix60
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MrKlein: ich hätt´ lieber wieder Wendy´s. War wesentlich besser zumindest zu meiner USA-Zeit. In Deutschland lief es bei denen aber nicht so gut.
Oder wenn schon Burger, dann nen Fuddruckers. :-)

[ nachträglich editiert von Bobbelix60 ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 17:03 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer isst denn so was ?!
Kommentar ansehen
26.09.2013 20:10 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lieber Burgerking... MC gibts hier schon zu viel... und die werden auch immer schlechter....
Kommentar ansehen
26.09.2013 20:40 Uhr von Miauta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr BK weniger McDoof! Schmeckt eh nich der scheiß und is auch zu klein. Für den gleichen Preis gibts bei BK mehr und besseres Essen!
Kommentar ansehen
26.09.2013 20:53 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser völlig überteuerte minderwertige Fraß ist ein wahres Zaubermittel.

Das, was nach dem Essen von Mc Doof den After verlässt,hat eine eine höhere Qualität, als das was man vorher bei Mc Doof gegessen hat.
Kommentar ansehen
26.09.2013 21:41 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Schnulli007

Das, was du beim Essen an Intelligenz verzehrst trägt ja auch mehr Intelligenz in sich als das, was du hier als Kommentar auskotzt, von daher, passt doch alles...
Kommentar ansehen
26.09.2013 22:27 Uhr von Iruc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder sagt er isst nicht bei mcdonalds und trotzdem amchen die umsatz wie blöd :D
Kommentar ansehen
27.09.2013 07:50 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Komiker Perisecor

Lustig, Dein Kommentar.
Ich gebe Dir ein Plus. *g*
Kommentar ansehen
27.09.2013 08:08 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Miauta,
BurgerKing Deutschland ist mittlerweile von einer russisch-türkischen Holding übernommen worden, die nach übelster Manier dabei ist, die Lohnkosten zu drücken und die Arbeit der Betriebsräte unmöglich zu machen- die Tarifverträge werden ignoriert, der Urlaub um 20% gekürzt sowie Weihnachts- und Urlaubsgeld gestrichen, und das, obwohl es dem Unternehmen blendend geht- also, DIE unterstütze ich garantiert nicht.
Ausschließlich in Deutschland wird so verfahren- in allen anderen Ländern zahlt man bei BK relativ anständig, aber hier hat die Yi-Ko Holding quasi ein Monopol für BK und nutzt das voll aus.

Wens interessier- einfach mal nach "Yi-Ko Holding" googeln.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?