26.09.13 13:14 Uhr
 143
 

Urteil: Ärzte haften für zu spät diagnostizierten Brustkrebs

Das Oberlandesgericht Hamm hat in einem Urteil entschieden, dass Ärzte für zu spät erkannten Brustkrebs haftbar gemacht werden können.

Geklagt hatte eine Frau, die Vorsorge in Sachen Brustkrebs betreiben wollte, allerdings riet ihr Arzt ihr zu spät zur Mammografie und sie bekam Krebs.

Die Richter gaben der 53-Jährigen Recht und nun bekommt sie 20.000 Euro Schmerzensgeld.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Urteil, Brustkrebs, Schmerzensgeld, Mammografie
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haartransplantation in der Türkei günstiger als in Deutschland
Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?