26.09.13 12:23 Uhr
 2.363
 

Ryanair: Hier ist der Kunde kein König

Eine Umfrage des britischen Verbrauchermagazins "Which?" hat ergeben, dass Ryanair in puncto Kundenservice noch viel zu lernen hatte. In einem Ranking von 100 Unternehmen, landete Ryanair auf dem letzten Platz.

So wird vor allem die Kundenfreundlichkeit bemängelt. "Mittlerweile zahle ich lieber 50 Pfund mehr für meine Flüge und werde wie ein Mensch behandelt", berichtete eine Befragte. Auch von rüpelhaften Stewardessen ist die Rede.

Ryanair verspricht nun Besserung und will vor allem im Service kundenfreundlicher werden. Angeblich sollen Gepäckstücke ab sofort gratis abgegeben werden können und auch Verbesserungen des Webauftritts sind geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umfrage, Kunde, König, Service, Ryanair
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2013 12:38 Uhr von blabla.
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Was erwartet man denn? So billig wie möglich fliegen/reisen und am besten noch auf einer Trage zum Sitzplatz gebracht zu werden?

Geiz ist Geil?!

"Mittlerweile zahle ich lieber 50 Pfund mehr für meine Flüge und werde wie ein Mensch behandelt" <-- NEIN - eben nicht. Jeder der diese Billigflüge bucht muss damit rechnen. Massentourismus & Co.
Kommentar ansehen
26.09.2013 13:38 Uhr von donalddagger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
bitte kein gratis-gepäck! das wird dann auf allen passagieren abgewältzt. wenn ich übers wochenende mit handgepäck wegfliege, möchte ich nicht die koffer der anderen fluggäste mitfinanzieren!

und überhaupt: was erwarten die leute? ich würde jetzt mal behaupten der durchschnittliche ryanair-flug dauert ca. 1,5h. da muss man doch keine businessclass-standards erwarten - ist ja schon vorbei bevor es richtig angefangen hat! wer das nicht erträgt soll eben zur konkurrenz gehen. wer bei ryanair bucht weiss doch was ihn erwartet:

- strenge gepäckbestimmungen
- ruppiges bord- und bodenpersonal
- evtl. flughäfen weiter ausserhalb
- teure verpflegung an bord

das sind alles infos, die man vorher einholen kann und in seinen preisvergleich vor der buchung mit einbeziehen sollte. wer auf alle extras besteht kommt bei der lufthansa evtl. günstiger weg. wer es schafft eine oder zwei stunden auf luxus zu verzichten kommt mit ryanair, easyjet etc. zum schnäppchenpreis von a nach b.

edith hat einen fehler gefunden

[ nachträglich editiert von donalddagger ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:29 Uhr von moegojo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt zwar alles mit wer wenig bezahlt hat nicht viel zu erwarten, aber als Stewardess sollte man seinen frust zumindest nicht bei den reisenden abladen.
Kommentar ansehen
26.09.2013 15:44 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seid doch nicht solche Heuchler. Wenn ihr in ein Billigrestaurant geht oder im Aldi einkauft, dann erwartet ihr auch ein Mindestmaß an Freundlichkeit/Service. Ich fliege häufiger mal mit Germanwings. Dort wurde ich bisher immer sehr nett behandelt, trotz der Preise.
Kommentar ansehen
26.09.2013 17:36 Uhr von tobsen2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was hat der Flugpreis mit der Freundlichkeit zutun?! Die Leute erwarten keinen Sondersitzplatz mit Panoramablick sondern lediglich mal ein lächeln oder einen freundlichen Umgang des Bordpersonals mit den Fluggästen.

Wenn dem Personal die Firmenpolitk von Ryanair stinkt, dass sie deshalb nicht freundlichen sein können, dann haben die sich entweder den falschen Job oder den falschen Arbeitgeber ausgesucht.

Freundlichkeit sollte im Service Standart sein, ob der Flugpreis nun teuer oder billig ist, ob Holzklasse oder Firstclass..
Kommentar ansehen
26.09.2013 18:23 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
easyjet (y)
Kommentar ansehen
26.09.2013 18:44 Uhr von mrshumway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also unfreundlich würde ich die Leute bei Ryanair nicht bezeichnen. Sie begrüssen Dich beim Einsteigen und sagen Auf Wiedersehen beim Aussteigen.

Vieles von dem was sie während des Fluges tun, wirkt einstudiert. Ob das Losverkauf oder Anbieten von Getränken etc ist. Die Freundlichkeit ist dabei meiner Meinung nach gespielt oder gecoacht. Nur bei sehr sehr wenigen hatte ich den Eindruck, als käme sie vom Menschen anstatt vom Flugbegleiter. Aber ok: der Preis macht die Musik.

Bei viele Fluggästen habe ich aber auch den Eindruck dass sie nach dem Motto "flieg mich billig und bleib mir mit Bordmagazin, Getränken und Losen vom Hals" Ryanair auswählen. Insgesamt habe ich immer so ein Kaffeefahrt-Gefühl.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 20:51 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13
Da machst du irgendwas falsch, grundlegend.. und offensichtlich übertreibst du drastisch.

Ich fliege jährlich/öfter in die Schweiz nach Zürich, damals auch Basel und Planung ist alles, rechtzeitig gebucht habe ich diesjahr keine 100€ für hin und zurück bezahlt. Airline war Lufthansa, aber auch mit Germanwings habe ich durchaus gute Erfahrungen gemacht. Lediglich EasyJet (nach Basel) werde ich nie wieder nutzen da dort jeder Service fehlt, allerdings konnte ich die Strecke für ca 30€ fliegen, hätte ich gewollt. Aber auch da war der Preis nicht das wahre, denn nen Koffer sollte mal eben 10-15€ Aufpreis kosten.

Die Bahn war hier auch eine brauchbare Alternative, wenn sie auch länger unterwegs war.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?