25.09.13 20:56 Uhr
 1.560
 

Bahn fordert Einführung einer Maut für Fernbusstrecken

Die Bahn möchte einen fairen Wettbewerb und verlangt deswegen jetzt die Einführung einer Maut für Fernbusse, da auch für die Bahnstrecken eine Maut bezahlt werden muss.

Der Branchenverband BDO warnte wiederum, eine solche Regelung verteuerte die Busfahrten und treffe die ärmeren Haushalte.

Die Maut ist bisher nur für LKWs ab zwölf Tonnen fällig und würde dann auch kleinere Lastwagen betreffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Guruns
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Wettbewerb, Forderung, Maut
Quelle: www.come-on.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 21:09 Uhr von Babykeks
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte nach der Meinung der Bahn bestimmt auch bald mal mit der KFZ-Maut anfangen...denn viele Preiserhöhungen und Zugstreichungen können sie nicht mehr durchziehen, bevor das Auto immer attraktiver wird.

Aber vielleicht wurde der Bahn auch einfach schon ein Zeitplan zugesichert, wann die PKW-Maut "kommen muss wegen Gründen und so", damit sie planen können. ^^
Kommentar ansehen
25.09.2013 21:21 Uhr von Gnarf456
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2013 21:36 Uhr von HelgaMaria
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
"da auch für die Bahnstrecken eine Maut bezahlt werden muss".

Einst war die Bahn sowie die Gleise Staatseigentum und damit Volkseigentum.

Dann wurden alles zig Mal reformiert und privatisiert. Und inzwischen muss die Bahn Maut bezahlen für die Gleise, auf denen sie fährt??

Auf den Gleisen, welche einst uns allen gehörte, muss die Bahn, die auch einst uns allen gehörte, Maut zahlen.

Das Land verstehe mal einer, das reinste Absurtistan. Runtergewirtschaftet, kaputtgemacht, verraten.
Kommentar ansehen
25.09.2013 21:42 Uhr von tsffm
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn zahlt Maut?

Oder nur die Privatbahnen die auf den Gleisen der Bahn fahren?
Kommentar ansehen
25.09.2013 21:55 Uhr von quade34
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Asphaltiert das Schienennetz und lasst die Busse darauf fahren.
Kommentar ansehen
25.09.2013 22:07 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wegen den Wettbewerb und so sollte dann die Bahn ALLE Milliarden-subventionen gestrichen bekommen.

Ich wette dann können die Busunternehmen sich vor Fahrgästen kaum retten. und könnten eine Maut locker einkalkulieren :) Weil die Bahn dann die Preise vermutlich verdoppeln muss.

Gruß

BIGPAPA

edit : Und DE droht keine Klage der EU. :)

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 22:53 Uhr von Pixwiz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm....mit einer preiskorrektur nach UNTEN wäre eventuell auch die bahn wieder attraktiver. das einzige, was jedes jahr passiert sind die fahrpreiserhöhungen...

und wenn wir schon am fordern sind, fordere ich mal funktionierende technik, die auch temperaturen unter -5° und über +25° C standhält.

dann stellen wir auch gleich mal die bahn mit allen anderen mitbewerbern gleich - uuups....auf einmal werden die fahrkarten so teuer, dass man dafür besser in gold anlegt....

hmmm.... also müsste man doch der fairness halber die fernbusse entsprechend subventionieren.... passt denen ja dann auch wieder nicht in den kram.

liebe bahn, hättet ihr mit dem ganzen geld, den wettbewerbsvorteilen, der vorhanden infrastruktur nicht nur lokal sinnlose paläste gebaut sondern einen vernünftigen personennahverkehr aufgebaut, gäbe es dieses thema doch gar nicht.

mimimi, unser monopol ist weg..richtig so, es wurde ja auch nichts draus gemacht!
Kommentar ansehen
26.09.2013 00:00 Uhr von Timmer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ok wenn die Bahn meint wieder mal das Arschloch spielen zu müssen (ich sag als kleines Beispiel einfach mal die Abofalle bei der bahncard...) dann hier mal ein Tipp um Geld zu sparen:

Wenn ihr große Fahrten machen wollt von sagen wir mal Hamburg nach Nürnberg dann einfach mal nach ein Ticket bei der "öbb" (österreichische bundesbahn) schauen mit Inhalt wie Hannover nach Salzburg oder Wien. Meistens kriegt man ein Ticket für 60 bis maximal 80 Euro. Aussteigen tut ihr einfach in Nürnberg. Bei der Bahn zahlt man meistens sogar mit der Bahncard25 fast über 100 Euro und ihr fahrt in denselben Zug.

Hab mal bei der Bahn zwei Tage vor Reisebeginn von Oldenburg nach Erlangen (ca. 550km) nen Ticket gebucht beim Schalter. Mir wurde die Bahncard25 für Studenten angeboten weil sie sich schon bei der Fahrt hin und zurück gelohnt hat. Statt satte 260 hin und zurück hab ich "nur" 205€ bezahlt. Die Bahncard25 hat nur 25 Euro gekostet. Was mir nicht gesagt wurde, selbst nicht von dem Kerl am Schalter und auch nirgends stand und die AGB mir zudem auch nie per Post zugesandt worden war, dass man damit ein Abo einging das sich automatisch erweitert wenn man es nicht 6 Wochen vor Ablauf der Karte kündigt. Natürlich kriegt man erst vier Wochen vor Ende der Karte eine Benachrichtigung mit Rechnung (60€)..... Erste Sahne dachte ich. Selbst Jamba hatte damals überall ein Warnhinweis stehen und war aufgeklärt und das soll mal was heißen....

Naja, ich wollte dann mal von Oldenburg nach Wien. Hinfahrt hat drei Wochen vor Reisebeginn 120 gekostet. Mit Bahncard25 90. Als ich wieder zurück wollte dachte ich mal das ich bei der öbb nachschau. Oh, 60€ Sparschiene und das ohne bahncard. Bin dann zwei tage vor der Rückfahrt zum Schalter (hatte Rückfahrtsplan hinaus gezögert) und dachte naja ist bestimmt wie bei der Bahn, Internet Preise zählen am Schalter nicht. Also bin hin und was seh ich? Immernoch 60 Euro und das sogar am Schalter..... Zwei Tage vor Rückfahrtsbeginn!! Bei der Bahn hätte es zwei tage davor um die 160 gekostet.... Und wie gesagt es sind immer die gleichen Züge.


Seitdem schau ich immer, wenn der Preis bei der deutschen Bahn über 80 Euro liegt und ich sehr lang fahr, ob es nicht billiger geht wenn ich über die öbb ein Ticket von Wien oder Salzburg oder sonstwo aus Österreich nach meinem Zielort oder umgekehrt suche.


Einziges Manko: Man muss bei der öbb anfangs mit Kreditkarte zahlen, hab extra wegen denen ne Prepaid Kreditkarte nur weil es dort soviel billiger ist.



Ps: bin aber auf Flugzeug umgestiegen, airberlin ist ja auch billiger als die Bahn und dabei viel schneller...




Ich hoffe ich konnte damit irgendwen helfen damit den Arschgeigen eins ausgewischt wird...

[ nachträglich editiert von Timmer ]
Kommentar ansehen
26.09.2013 00:19 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bahn und Bahnnetzbetreiber sind 2 verschiedene Vereine, aber nur die Bahn bekommt Geld von den Kunden. Was tun? Ah ja eine Bahnmaut.

voila
Kommentar ansehen
26.09.2013 07:51 Uhr von uhrknall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich interessieren würde:
Einige Unternehmen bekommen ihren Strom ja zu extrem günstigen Preisen. Wenn die Bahn zu diesen Unternehmen gehört, hätte sie dadurch einen Vorteil gegenüber den Bussen - diese müssen ihren Kraftstoff zum Normalpreis kaufen.
Kommentar ansehen
26.09.2013 09:29 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub man muss mal wieder - mangels Lesen der Quelle - einiges gerade rücken:

- es fordert der Geschäftsführer des Bahnbündnisses Allianz pro Schiene

- es fordert NICHT die Bahn - also die deutsche Bahn

Wer ist da Mitglied? In der Allianz pro Schiene sind die großen Umweltverbände Deutschlands (BUND, NABU, Naturfreunde, DUH) als ordentliche Mitglieder organisiert, beide Eisenbahnergewerkschaften (EVG, GDL), diverse Verbraucherverbände (ACE, ACV, ADFC, VCD, DBV, Pro Bahn), berufsständische Organisationen, eine Hochschule (TH Wildau) sowie die Konferenz für Kirchliche Bahnhofsmission.

Deshalb ist das Gebashe gegen DIE BAHN mal wieder völlig sinnlos. Denn NIX BAHN.
Kommentar ansehen
26.09.2013 10:45 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Ich glaub dir mal...


@Bahn

Die Bahn ist irrwitzig teuer, verdreckt und unnötig kompliziert. Das der Fernbus da ist und entsprechend ausgebaut wird - zu billigen Preisen- IST GUT SO. Deutschland ist so rückständig...Dinge, die in anderen Ländern eine absolute Selbstverständlichkeit darstellen, muss hier ewig durchgekaut werden.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?