25.09.13 17:55 Uhr
 305
 

Studie: Deshalb haben Frauen zehn Jahre später als Männer Herzprobleme

Forscher aus den USA haben wohl herausfinden können, warum Frauen im Schnitt zehn Jahre später als Männer an Herz- Kreislauferkrankungen leiden. Der weibliche Körper scheint die Folgen einer Insulinresistenz besser verkraften zu können als der männliche Körper.

Insulinresistenz bedeutet, dass die Körperzellen gegenüber dem Hormon Insulin abstumpfen und die Glukoseverwertung nicht mehr so funktioniert, wie sie das soll. Folgen sind Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen.

"Unsere Studie deutet darauf hin, dass jüngere Frauen offenbar so ausgestattet sind, dass sie die negativen Auswirkungen einer Insulinresistenz besser kompensieren können als Männer", so der Studienleiter Sun H. Kim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Kreislauf, Herzdefekt
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?