25.09.13 16:32 Uhr
 406
 

Google stellt kostenloses Lernmaterial für Schulen vor

Google stellte am heutigen Mittwoch mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter (FSM) ihr kostenloses Lernmaterial für Schulen vor.

Die 350 Seiten umfassenden Unterlagen behandeln Bereiche wie Jugendschutz, Internetsuche, Fernsehnachrichten, Smartphones und Internet. Bereits im Mai wurde eine Broschüre für den Unterricht präsentiert. Darin wurde Kindern der richtige Umgang mit Suchmaschinen erklärt.

Lehrerverbände stehen dem skeptisch gegenüber. "Das Problem ist, dass Lehrmaterial von Dritten und Unternehmen kommt, die wirtschaftliche Interessen verfolgen", so Ulf Rödde, Sprecher der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Google, Schule, Lehrer, Broschüre
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 16:58 Uhr von heinzinger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Als erstes besucht ihr http://www.google.de, klickt oben rechts auf registrieren und gebt alle eure Daten ein."
Kommentar ansehen
25.09.2013 17:42 Uhr von Sonny61
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer den Haken nicht sieht ist total blind!
Kommentar ansehen
25.09.2013 19:02 Uhr von HelgaMaria
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Problem ist, dass Lehrmaterial von Dritten und Unternehmen kommt, die wirtschaftliche Interessen verfolgen".

Das war auch mein erster Gedanke bei der Überschrift. Google? Kostenloses Lernmaterial?

Google gibt Wissen raus, welches Schüler sich aneignen sollen?

Die Sache stinkt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?