25.09.13 13:09 Uhr
 9.017
 

Keine Koalition in Sicht: Kommt es zu Neuwahlen?

Offiziell gibt es keine breite Zustimmung für eine große Koalition und Kanzlerin Angela Merkel muss sich weiterhin um eine Mehrheit nach der Bundestagswahl bemühen.

Die CDU wird zunehmend nervöser und schon macht das Schlagwort "Neuwahlen" seine Runde.

"Wenn sich Rot und Grün verweigern, zum Wohl unseres Landes Verantwortung zu übernehmen, muss neu gewählt werden", so CDU-Politiker Christian Hirte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Angela Merkel, Koalition, Neuwahlen
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Kanzlerin Angela Merkel googelt sich nie selbst: "Nee, mache ich nicht"
"Kiss"-Frontmann bewundert Angela Merkel: "Sie ist ein richtiger Rockstar"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 13:33 Uhr von Kochi56
 
+53 | -5
 
ANZEIGEN
Vielleicht dürfen bei Neuwahlen dann auch die ganzen Briefwähler wählen, denen keine oder verspätet Unterlagen zugeschickt wurden.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2013 13:35 Uhr von Andreas-Kiel
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist im Falle von Neuwahlen mit den ganzen Zurückgetretenen?

Wenn Neue nominiert sind. kann das schon einen Unterschied machen, denke ich zumindest.
Kommentar ansehen
25.09.2013 13:35 Uhr von rolling_a
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
Bevor Neuwahlen passieren werden noch einige parlamentarische Prozesse stattfinden um dieses Szenario zu verhindern. Auch die Möglichkeit einer Minderheitsregierung besteht noch. Den Auftrag der Regierungsbildung hat die Fraktion mit den meisten Stimmen, also liegt es in der Verantwortung der CDU eine Regierung zu formen, wenn das nicht passiert ist es nicht der Fehler der anderen Parteien.

So einfach wie Herr Hirte es darstellt ist es dann doch nicht.
Kommentar ansehen
25.09.2013 14:08 Uhr von das kleine krokodil
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Neuwahlen ich sehe es kommen die AfD und die FDP schaffen es dann beide in den Bundestag und wir haben dann zwei Parteien mehr aber immer noch keine regierungsfähige Koalition
Kommentar ansehen
25.09.2013 14:10 Uhr von LucasXXL
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl die blödeste News. Die Gespräche haben ja noch nicht mal angefangen *lach*
Kommentar ansehen
25.09.2013 14:19 Uhr von TiOne
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Würde ich sehr beführworten und sicherheitshalber würde ich bei den Neuwahlen dann einen Kugelschreiber mitnehmen, damit ich nicht wieder meine Kreuze mit einem Bleistift machen muss ;)
Kommentar ansehen
25.09.2013 14:37 Uhr von d0ink
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Dazu wird es garantiert nicht kommen. Das würde ja bedeuten, dass diejenigen, die die AfD nicht gewählt haben, weil sie dachten, dass sie sowieso nicht in den Bundestag kommt, diese nun doch wählen und die AfD somit über die 5 % kommt.

Das werden die etablierten Parteien schon zu verhindern wissen.
Kommentar ansehen
25.09.2013 14:56 Uhr von HelgaMaria
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
"Außerdem scheint Merkel auch an massiven Realitätsverlust zu leiden. 2007 sprach sie davon, dass der Aufschwung eine großartige Erfolgsgeschichte sei und endlich auch bei den kleinen Leuten angekommen ist.

Fakt ist, dass in der Zeit des Aufschwungs (2003 – 2008) die Vermögenseinkommen um 40 %, die Nettoprofite der DAX-Konzerne um 75 %, die Jahresbezüge der DAX-Vorstände um 170 % gestiegen sind.

Bei den kleinen Leuten, von denen Merkel sprach, sanken im gleichen Zeitraum die Reallöhne um
4,5 % und die reale Rente um 11,1 %.

Die Wahlschäfchen haben sich dieses Jahr wieder für dieselbe Farbe ihres Zaunes, der sie umgibt, entschieden. Alle vier Jahre dürfen sie die Farbe des Zauns eigentlich austauschen, sie dürfen wählen, damit den Schafen das Gefühl gegeben wird, sie hätten ja selbst entschieden.

Der Zaun, der sie umgibt, bleibt immer derselbe. Gebaut wurde er von den Strippenziehern, die seit vielen Jahren bereits im Hintergrund die Fäden der Politpuppen ziehen".


http://www.mmnews.de/...
Kommentar ansehen
25.09.2013 15:06 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt es Neuwahlen, kommt entweder die Union zur absoluten Mehrheit, oder die AfD kommt in den Bundestag rein und die Regierungsbildung wird nur noch schlimmer.
Oder möglicherweise käme die FDP wieder über die 5%!

Himmelherrgott... ich sollte dieses Zeug absetzen, was ich da tagtäglich zu mir nehme ;)
Kommentar ansehen
25.09.2013 15:30 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2013 15:34 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2013 16:14 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
rot-grün würde eh nicht funktionieren, weil die auch zusammen noch nicht die absolute mehrheit hätten. wenn, dann schon rot-rot-grün.

die einzige, die sich hier ständig bei allem verweigert, ist die SPD. ich habe selten solche betonschädel erlebt. die würden selbst dann nicht aus ihrer sturheit lernen, wenn die komplette existenz ihrer partei davon abhängen würde.


[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 16:24 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@dr.chaos

zitat: "deshalb verweigern sie sich ja auch der pleite und lügenregierung von frau ferkel"

ja, aber nicht nur denen. sie verweigern sich genauso auch den linken. aber sie können sich nicht allen verweigern. da brauchen die sich nicht wundern, wenn sie nicht mehr zum zug kommen. einzige alternative: sie haben die alleinige, absolute mehrheit. das wird aber mit der gegenwärtigen mentalität, die die SPD an den tag legt, niemals passieren. und wenn die so weiter machen, landen die bei der bundestagswahl 2017 sogar unter der 20% marke, weil immer weniger leute noch einen sinn darin sehen, SPD zu wählen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 16:30 Uhr von HabIsch
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Zum Wohle unseres Landes.... Bestimmt mal nicht.

9 Millionen Migranten im Sozialsystem, Gefängnisse zu 95 gefüllt mit Migranten.

Der Euro, der größte Raubzug in der Geschichte der Menschheit.
Kommentar ansehen
25.09.2013 17:04 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was. Es ist keine Zeit vorgeschrieben, in der eine Koalition gefunden werden muss. Jetzt ist das mal drei Tage her und irgendein unbekannter Drittreihen-Politiker muss sich dazu äußern...lächerlich.
Kommentar ansehen
25.09.2013 17:23 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
Die SPD verweigert sich nicht, meiner Meinung ist das was jetzt läuft das Vorspiel zu den Koalitionsverhandlungen mit der CDU. Die SPD stärkt momentan ihre Machtposition.

"Nebelfrost "

Ich glaube die Linke ist bisher bundespolitisch kein ernst zunehmender Koalitionspartner.
Kommentar ansehen
25.09.2013 17:24 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2013 17:27 Uhr von Petaa
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Bitte keine Neuwahlen. Dann kaufen sie die arroganten FDP Schnösel einfach 100.000 Stimmen um über die 5% zu kommen!
Kommentar ansehen
25.09.2013 18:04 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
"die einzige, die sich hier ständig bei allem verweigert, ist die SPD"

@Nebelfrost richtig so, sonst geht Deutschland den Bach runter :-(

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 18:49 Uhr von Lornsen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wenn schwarz/grün, wird es so enden wie in Hamburg.
Kommentar ansehen
25.09.2013 18:56 Uhr von Hasskappe
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Ja hoffentlich! Und dann kommtdie AfD in den Bundestag!
Kommentar ansehen
25.09.2013 18:59 Uhr von Hasskappe
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@das kleine krokodil:
Am 22.09. war die AfD noch nicht bekannt. Jetzt ist sie es.
Viele Randgruppenwähler und auch FDP Wähler werden ihr dann ihre Stimme geben. AfD kommt in den Bundestag, FDP nicht. Dann hat Frau Merkel einen Koalitionspartner!
Kommentar ansehen
25.09.2013 19:33 Uhr von muhukuh
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hasskappe

haha sicherlich nicht, eher bekommt die fdp genügend stimmen für die 5% hürde
Kommentar ansehen
25.09.2013 20:15 Uhr von das kleine krokodil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hasskappe
Nein es dürfte eher so sein das viele CDU wähler dann die FDP wählen, da sie die Koalition wollen und durch die größere Bekanntheit werden auch ein paar Protestwähler mehr die AfD wählen und vermutlich würde die Wahlbeteiligung auch sinken wenn so kurz nach der Wahl wieder gewählt würde, weil viele Leute Frustriert währen und zeitlich die Wahl vermutlich in den Winter fallen würde und die Leute lieber zuhause sitzen wollen als durch den Schnee zu stapfen, das käme den kleineren Parteien eher zu gute.

Und FDP und AfD würden irgendwo im Bereich 5-7% landen

Und dann reicht es weder für CDU / FDP noch für SPD / Grüne und vermutlich reicht es nicht mal für CDU / Grüne.

Wenn wir dann CDU/CSU, SPD, Linke, Grüne, AfD und FDP im Bundestag haben dann wird es wohl sehr chaotisch und ich weiss nicht ob es auch eine Regierungsbildung gibt.

Die CDU würde wohl am meisten stimmen einbüßen, vermutlich wird die SPD auch einige verlieren (einige wähler werden frustriert sein dass sie keien große Koalition gebildet haben) ergebniss währen halt 2 Parteien mehr und keine regierungsfähige Koalition

Und wenn SPD und CDU beide Stimmen verlieren (CDU weil einige halt die FDP wählen werden und SPD weil einige sauer sind) reicht es vieleicht nichtmal für eine große Koaltion
Kommentar ansehen
25.09.2013 20:54 Uhr von FoxWhiskey
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn die SPD und Grünen halbwegs clever sind( was ich ernsthaft bezweifel), akzeptieren sie eine CDU- Minderheitsregierung.

Soll mal Merkel und die CDU alleine machen, und nicht wie bisher den Koalitionspartner schrotten.

Die Opposition kann dann Gesetze der CDU im Bundestag durchwinken, um sie um Bundesrat zu kassieren.

Bin mal gespannt wie Merkel dann reagiert? Jedesmal Misstrauensvotum?

Vielleicht wachen dann mal einige Wähler endgültig aus ihrem Koma auf. Denn die CDU ist seit 8 Jahren in der Regierung!

[ nachträglich editiert von FoxWhiskey ]

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Kanzlerin Angela Merkel googelt sich nie selbst: "Nee, mache ich nicht"
"Kiss"-Frontmann bewundert Angela Merkel: "Sie ist ein richtiger Rockstar"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?