25.09.13 12:09 Uhr
 465
 

Twitter: Michelle Obama hat zwei Millionen Fake-Follower

Insgesamt folgen der amerikanischen First Lady, Michelle Obama, auf Twitter 5.290.506 Menschen.

Jedoch sind zwei Millionen davon Fakes. Obamas Account wird von einer Organisation verwaltet und der letzte Tweet stammt von 4. März diesen Jahres.

Auch ihrem Mann, dem Präsidenten Barack Obama, ergeht es nicht besser, die Hälfte seiner 36,8 Millionen Follower sind Fakes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Twitter, Fake, Michelle Obama, Follower
Quelle: dailycaller.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"
Berlin: Barack Obama wird zum Evangelischen Kirchentag kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2013 12:30 Uhr von TieAss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und eine Begründung fehlt dieser News komplett. Wieso ist man der Ansicht, dass es sich um Fakes handelt?
Kommentar ansehen
25.09.2013 12:40 Uhr von D3FC0N
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TieAss: Laut Quelle wurden diese Zahlen mit der Analysesoftware StatusPeople (ich gehe davon aus, das damit diese Anwendung gemeint ist: http://fakers.statuspeople.com/) erarbeitet. Gemäß StatusPeople werden Spam-Accounts als Fakes bezeichnet.

[ nachträglich editiert von D3FC0N ]
Kommentar ansehen
25.09.2013 17:14 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann diesen Twitterkram sowieso überhaupt nicht nachvollziehen. Damit lässt sich keine ordentliche Debatte führen. Links kann man auch auf Facebook, per Email usw. verbreiten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"
Berlin: Barack Obama wird zum Evangelischen Kirchentag kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?